Bevor Sie ein anyoption Demokonto eröffnen, nutzen Sie unsere Infos!

Viele Binäre Optionen Broker bieten keinen Demoaccount an oder nur unter gewissen Bedingungen wie mit einer ersten Einzahlung. Auch anyoption hat sich von dieser Form der Kundengewinnung verabschiedet, man habe schlechte Erfahrungen damit gemacht. Trotzdem ist der Broker auch für Einsteiger eine gute Adresse.

Hinweisbox Binaere Optionen
Zum Testsieger Plus500 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Wofür Demokonten?

Demokonten sollen den Handel mit Binären Optionen realistisch simulieren und dem Anleger die Möglichkeit geben, bei anyoption Erfahrungen ohne Risiken sammeln zu können. Deshalb funktionieren Demokonten genau so wie auch reguläre Konten, nur dass ausschließlich mit Spielgeld gehandelt wird.

Einige Broker bieten sogenannte Handelssimulatoren, das sind aber keine echten Demokonten, zumal viele nicht mit realen Kursen arbeiten. Stattdessen werden fiktive Kurse eingespielt, bei denen der Trader fast immer gewinnt. Echte Demokonten dagegen verwenden die gleichen Kurse wie beim Echtgeldhandel. Auch die Handelsmöglichkeiten, die Software und die Handelszeiten sind identisch.

Das anyoption Demokonto in Stichpunkten

  • Demokonto für Einsteiger
  • Simuliert echten Handel
  • anyoption Demokonto abgeschafft
Zum Testsieger Plus500 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Warum es kein anyoption Demokonto mehr gibt

Gerade für Einsteiger können Demokonten eine gute Option sein. Allerdings hat anyoption mit diesem Angebot auch schlechte Erfahrungen gemacht. Auf Rückfrage heißt es, einige Trader hätten mit dem Spielgeldkonto bedenkenlos investiert. Da ist zunächst auch kein Problem, denn schließlich wird hier nur mit Spielgeld gehandelt. Doch die Trader hätten anschließend ebenfalls ohne jede Strategie Geld angelegt – und viel verloren. Deshalb habe man das anyoption Demokonto eingestellt.

Wer ein Demokonto bietet

Wer ein Demokonto sucht, wird im Binäre Optionen Broker Vergleich nur bei wenigen Anbietern fündig. Anders als Forex und CFD Broker sind die Unternehmen mit der Vergabe von Spielgeldkonten sehr zurückhaltend. Bei einigen Anbietern muss außerdem ein Echtgeldkonto eröffnet und Geld eingezahlt werden, ehe parallel dazu auch ein Spielgeldkonto eingerichtet wird. Die Gewinne und Verluste des Demokontos werden natürlich auch hier nicht auf das Echtgeldkonto übertragen.

Warum anyoption trotzdem für Einsteiger geeignet ist

Auch ohne Demokonto ist anyoption für Einsteiger aber keine schlechte Adresse. Denn der Broker gehört zu den etabliertesten und erfahrensten am Markt, was vor allem für Einsteiger von Vorteil ist.  Auch die „Anleitung für den Handel“ ist für neue Trader sehr interessant. Der Support spricht deutsch und ist per Telefon, Live-Chat oder E-Mail gut erreichbar. Ein weiterer Pluspunkt: Die Regulierung durch die Finanzaufsichtsbehörde CySEC. In Deutschland ist anyoption zusätzlich bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFIN) registriert.

Wer erst bei anyoption Erfahrungen sammeln will, kann das auch ohne Demokonto mit geringem Risiko tun. Nur 250 Euro müssen eingezahlt werden um mit dem Handeln zu beginnen. Im Gegensatz zu einigen anderen Brokern gibt es keine Mindestgrenze für Auszahlungen, wer das Traden wieder beenden will, kann den Restbetrag kostenlos auszahlen lassen, denn eine Abhebung pro Monat ist kostenfrei.

Fazit

Auch ohne Demokonto ist anyoption eine gute Adresse für neue Trader. Vor allem die Regulierung durch die CySEC, die Registrierung bei der BaFIN, der deutschsprachige Support und das Informationsangebot für Einsteiger sind große Pluspunkte. Wer nur 250 Euro einzahlt geht wenig Risiko ein und kann das Traden erst einmal ausprobieren. Anders als beim Demokonto bekommt der Trader dann auch gleich einen Vorgeschmack auf den Nervenkitzel beim Handel mit echtem Geld.