Bitcoin Mining Software – Beste Bitcoin Mining Software zum Download finden!

Wer mit dem Gedanken spielt in das Bitcoin Mining einzusteigen, muss sich auch mit den Komponenten auseinandersetzen, die für das Mining benötigt werden. Dazu gehört auch eine gute Mining Software, die dem Anwender weit mehr als eine intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche bieten sollte. In Bitcoin kann über verschiedene Wege investiert werden. Neben dem Bitcoin Mining gibt es am Markt noch Finanzprodukte wie Bitcoin-CFDs. Es obliegt jedem selbst, welchen Möglichkeiten gewählt werden, um mit Bitcoin Geld zu verdienen.

Highlights:

  • mit Bitcoin Mining Geld verdienen
  • Mining erschwert durch viele Miner
  • guter Bitcoin-Kurs wichtig beim Verkauf
  • weniger Aufwand bei einer Geldanlage in Finanzprodukte wie Bitcoin-CFDs
Zum Testsieger Genesis Mining

Warum Bitcoins schürfen?

Am Anfang des Bitcoin-Netzwerks stand der sogenannte Genesis-Block, der im Jahr 2009 generiert wurde. Der Anreiz Bitcoin zu schürfen, liegt sicherlich in der Gewinnerwartung, die Miner mitbringen. Durch das erfolgreiche Minen von Blöcken können Miner Geld verdienen.

Neue Bitcoins werden durch neue Blöcke geschaffen. Das Bitcoin-Netzwerk ist ein dezentrales System, dem keine Bank zwischengeschaltet ist. So sind auch weder Banken und noch Behörden verantwortlich, für die Schaffung neuer Bitcoins. Das Interesse am Schürfen von Bitcoins hat gerade in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Der Grund hierfür dürfte die teils rasante Kursentwicklung des Bitcoins sein.

Als Belohnung für das erfolgreiche Mining erhalten Miner Bitcoins. Mit dem Verkauf von Bitcoins kann natürlich dann am besten verdient werden, wenn der Kurs hoch ist. Im Jahr 2017 konnten enorme Kursanstiege verzeichnet werden. Wer in den Jahren zuvor Bitcoin günstig erworben hat oder aber aufgrund eines erfolgreichen Minings Coins der digitalen Währung in der Wallet hält, konnte von dem Hype profitieren. Weniger erfolgreich zeigte sich der Kursverlauf des Bitcoins im Jahr 2018. So musste der Bitcoin-Kurs einen Tiefstand von 3.200 US-Dollar im Dezember 2018 verzeichnen.

Beim Bitcoin Mining spielt eine gute Ausrüstung wie Hardware und Bitcoin Mining Software Windows oder für andere Betriebssystem eine wichtige Rolle, um möglichst erfolgreich gültige Blöcke zu erzeugen. Ein hoher Bitcoin-Kurs stellt sicherlich einen attraktiven Anreiz dar, um ins das Bitcoin Mining einzusteigen. Es sollten jedoch die individuellen Chancen und Risiken abgewogen werden, bevor der PC kostspielig aufgerüstet wird.

Bitcoin Mining Software

Wie funktioniert das Schürfen von Bitcoins?

Das Bitcoin Mining hat eine wichtige Funktion innerhalb des Bitcoin-Netzwerks. Die im Netzwerk getätigten Transaktionen werden in einem Datenblöcken gesammelt und durch das Mining bestätigt. Teilnehmer des Netzwerks können am Mining teilnehmen, indem diese Rechenleistung bereitstellen, durch die neue Bitcoin-Einheiten erzeugt werden. Am Schürfen von Bitcoin nehmen Miner aus der ganzen Welt teil. Das Mining kann durchgängig Tag und Nacht erfolgen. Was für motivierte Miner bedeutet, dass der Rechner über einen langen Zeitraum hinweg läuft.

Bei der Suche nach neuen Blöcken stehen die Miner in Konkurrenz zueinander, denn schließlich möchte sich jeder die Belohnung in Form von Bitcoins sichern. Die Transaktionen im Bitcoin-Netzwerk sind für alle öffentlich. So sehen Teilnehmer des Netzwerks auch, wenn die Blockchain ein Update erhält. Wer das Mining nicht nur als Hobby betreiben möchte, findet nicht nur professionelle Bitcoin Mining Software Windows 10, sondern auch für andere Betriebssysteme.

Wer am Mining von Bitcoins teilnimmt, benötigt auch eine kompatible Wallet. In der Bitcoin-Wallet können die Coins der digitalen Währung verwaltet werden. So können Bitcoins von der Wallet an eine andere Bitcoin-Adresse gesendet werden. Ebenso ist das Empfangen von Bitcoins möglich. Die Wallet kann als eine Art digitale Geldbörse verstanden werden, die erforderlich ist, um seine Bitcoins zu verwahren.

Zum Testsieger Genesis Mining

Kosten beim Bitcoin Mining

Wer der Frage nachgeht, ob Bitcoin Mining rentabel sein kann, muss sich zwangsläufig mit den Kosten auseinandersetzen. Im Grunde kann jeder, der über einen entsprechend ausgerüsteten PC verfügt am Mining teilnehmen. Doch lohnen sich die zuvor erforderlichen Investitionen?

Beim Bitcoin Mining müssen Miner zunächst durch die Anschaffung von leistungsstarken Komponenten Geld investieren, bevor durch das Mining neue Blöcke erzeugt werden können. Aber nicht nur Hard- und Software stellen Kostenfaktoren dar. Die Stromkosten zeigen gerade für Miner aus Deutschland einen nicht unbeträchtlichen Kostenpunkt auf.

Das Schürfen von Bitcoins verbraucht Energie, was Kosten verursacht. Die Ausrüstung zum Mining muss Leistung bringen, damit der Miner möglichst schnell Erfolge verzeichnen kann. Jedoch kann es dazu kommen, dass eine Hardware-Komponente kaputt geht und eine neue angeschafft werden muss. Darüber hinaus können auch Wartungsarbeiten erforderlich sein, die womöglich nicht jeder Miner selbst umsetzen kann. Auch hierfür fallen Kosten an, die erst wieder durch den Erhalt von Bitcoins reingeholt werden müssen.

Der Wunsch eines jeden Miners dürfte es sein, hohe Erträge zu erzielen. Um möglichst schnell in die Gewinnzone zu gelangen, ist es erforderlich, bereits bei der Ausrüstung auf die Kosten zu achten, ohne dabei große Einbußen bei der Leistungsfähigkeit hinnehmen zu müssen.

Bitcoin Mining Software Windows

Mining Software im Vergleich

Um Bitcoins schürfen zu können, ist eine Bitcoin Mining Software erforderlich. Die Anforderungen der Miner gehen bei der Wahl der richtigen Software mitunter deutlich auseinander. Einsteiger stellen andere Anforderungen als Profis.

Hinzukommt die Frage, ob das Mining alleine oder in einem Pool von Teilnehmern erfolgt. Wer solo schürft, kann nur die eigene Rechenleistung nutzen. Die bereitgestellte Rechenleistung ist ein tragendes Element beim Schürfen von Bitcoins, was den Anschluss an einen Mining-Pool durchaus interessant macht. In Mining-Pools wird die Rechenleistung der Teilnehmer gebündelt.

Bevor der Bitcoin Mining Software Download erfolgt, sollte man sich über bestimmte Aspekte informieren. Wer das Schürfen über einen Pool realisieren möchte, sollte sich vergewissern, dass die Software diese Option unterstützt. Eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche erleichtert weniger technisch affinen Bitcoin-Schürfern den Einstieg. Damit sich User über Fortschritte informieren können, ist es von Vorteil, wenn die Software Statistiken liefert. Zudem können sich aktuelle Informationen zur Hashrate und weitere Auswertungen von Interesse zeigen. Mittlerweile finden sich am Markt viele Optionen für die nachfolgenden Betriebssysteme.

  • Mac
  • Windows
  • Linux

Beim Hinblick auf den Stromverbrauch, der während des Minings anfällt, sollte auch geprüft werden, ob die Mining Software einen Energiesparmodus zulässt. Eine Bitcoin Mining Software Deutsch ist sicherlich für viele Bitcoin-Schürfer hierzulande wünschenswert. Häufig am Markt vertreten, sind jedoch Produkte in englischer Sprache.

Zum Testsieger Genesis Mining

Cloud Mining als Alternative?

Eine alternative Möglichkeit Bitcoins zu schürfen, ergibt sich durch das Cloud Mining. Wer auf das Cloud Mining setzt, muss sich keine Bitcoin Mining Software oder Hardware anschaffen. Zudem müssen sich Benutzer nicht mit Lüftungsproblemen und einer brummenden Geräuschkulisse herumschlagen. Beim Cloud Mining kaufen Nutzer Rechenleistung, die vom Anbieter zur Verfügung gestellt wird. Um die Dienste nutzen zu können, muss ein Vertrag abgeschlossen werden. Um Auszahlungen in Form von Coins zu erhalten, benötigen Benutzer auch für das Cloud Mining eine kompatible Wallet.

Wer die Dienste von Cloud Mining Anbietern nutzt, muss mit Kosten für die Inanspruchnahme der Dienste rechnen. Daher zeigt sich auch hier ein Vergleich ratsam. Schließlich sollen überteuerte Kosten etwaige Gewinne nicht unnötig schmälern. Die Cloud Mining Anbieter haben ihre Rechenzentren nicht selten an Standorten, an denen der Strom günstig ist. Die Konditionen der verschiedenen Anbieter können sich unter anderem in den folgenden Punkten unterscheiden:

  • Vertragslaufzeit
  • Servicegebühr
  • Hashes pro Sekunde

Ein Nachteil für Miner ergibt sich beim Cloud Mining durch fehlende Transparenz. Wenn Geld investiert wird, sollte das Investment transparent nachvollziehbar sein. Darüber hinaus gibt es beim Cloud Mining kein reguliertes Sicherungsumfeld. Wer in den Bitcoin via CFDs investiert, kann seine Investition anhand der Wertentwicklung des Bitcoins transparent verfolgen.

Zudem unterliegen CFD-Broker innerhalb der EU der Regulierung durch die zuständige Aufsichtsbehörde. Weiter sind die Guthaben auf dem Verrechnungskonto durch die gesetzliche Einlagensicherung geschützt. Bei Cloud Mining Verträgen finden sich mitunter Klauseln, die festlegen, dass eine Auszahlung ausgesetzt wird, wenn der Bitcoin-Kurs fällt.

Bitcoin Mining Software Deutsch

Gewinne aus Bitcoin ohne Mining erzielen

Wer das Bitcoin Mining betreibt, tut dies in der Regel, um damit Geld zu verdienen. Um möglichst schnell fündig zu werden, kann der Rechner mit einer guten Bitcoin Mining Software und leistungsstarker Hardware aufgerüstet werden. Dies hat allerdings nicht nur einen Mehraufwand zur Folge, sondern bringt auch Kosten mit sich, die etwa für eine gute Grafikkarte anfallen. Es gibt auch andere Wege, wie mit Bitcoin Gewinne erzielt werden können. Wer die Coins der führenden Kryptowährung nicht kaufen möchte, kann auf die Wertentwicklung des Bitcoins via CFD spekulieren.

Der CFD-Handel kann online über einen entsprechend spezialisierten Broker durchgeführt werden. Um den Handel mit Bitcoin-CFDs realisieren zu können, muss zunächst ein Handelskonto bei einem der Anbieter eröffnet werden. Der Blick auf den Markt verrät, dass mittlerweile viele CFD-Broker verschiedene Kryptowährungen im Handelsangebot führen.

Bevor die Entscheidung für einen bestimmten Broker fällt, sollten die Leistungen und Konditionen vielversprechender Anbieter miteinander verglichen werden. So mancher Online-Broker berechnet, keine oder nur geringe Gebühren für die Konto- und Depotführung. Weitere Kosten, die beim Handel mit Krypto-CFDs zu beachten sind, sind der Spread und Gebühren für Positionen, die über Nacht gehalten werden.

Wer in den Handel mit Krypto-CFDs einsteigen möchte, kann dies auch als Kleinanleger. Ein Merkmal des CFD-Handels ist, dass größere Volumina durch niedrige Einsätze bewegt werden können. Damit der Broker eine CFD-Order ausführt, muss der Trader eine Sicherheitsleistung (Margin). Es können Long-Positionen und Short-Positionen eingegangen werden, um an der Wertentwicklung des zu Grunde liegenden Bitcoin zu partizipieren.

Zum Testsieger Genesis Mining

Was das Bitcoin Mining erschwert

Die teils rasante Wertsteigerung des Bitcoins in den vergangenen Jahren hat dazu geführt, dass auch die Zahl der Bitcoin Miner stark gestiegen ist. Damit ist es zusehends schwieriger geworden, einen Gewinn aus dem Mining zu ziehen. Die vielen Bitcoin Miner tragen zum derzeitigen Schwierigkeitsgrad bei.

Durch die Bitcoin-Difficulty soll der Output konstant gehalten werden. Rund alle 10 Minuten soll ein neuer Block generiert werden. Wenn viele rechenstarke Miner im Netzwerk aktiv sind, wird auch das Lösen der Rechenaufgaben schwieriger, um den vorgesehenen Output beizubehalten. An dieser Stelle sind sicherlich nochmals die Stromkosten erwähnenswert, die entsprechend höher ausfallen, wenn es länger dauert einen Block zu erzeugen.

Die Kostenkalkulation kann sich beim Mining durchaus schwierig gestalten. Darüber hinaus bedarf der Einstieg in das Mining eines gewissen Zeitaufwands, um beispielsweise die beste Bitcoin Mining Software für das genutzte Betriebssystem zu finden. Alleine das Angebot an Bitcoin Mining Software Windows ist groß.

Wem das Schürfen von Bitcoin und die Vorbereitung darauf zu schwierig ist, kann auch durch den Bitcoin-Kauf oder den Handel mit Bitcoin-CFDs am Hype um die digitale Währung teilnehmen. Jedoch zeigen auch die genannten Wege Risiken auf, die sich in der Volatilität des Bitcoins begründen.

Wer mit CFDs auf die Kursbewegung des Bitcoins spekuliert, tut dies meist mit Hebel. Der Hebel wirkt sich bereits auf kleine Kursbewegungen aus, was in kürzester Zeit zu gewinnen führen kann, wenn sich die CFD-Position günstig entwickelt. Der Hebel wirkt in beide Richtungen und wirkt sich somit auch auf Verluste aus.

Bitcoin Mining Software Windows 10

Fazit: Mining Software ist wichtiger Teil der Ausrüstung

Damit der Einstieg in das Bitcoin Mining möglichst gut gelingt, muss der Rechner mit einer guten Software ausgestattet werden. Es finden sich für Betriebssysteme wie Windows, Linux und Mac zahlreiche Softwarelösungen, die für das Mining verwendet werden können. Das Mining können Teilnehmer des Netzwerks alleine umsetzen oder aber über einen Mining-Pool. Darüber hinaus finden sich Angebote von Cloud Mining Anbietern, die Rechenleistung verkaufen. Wer das Cloud Mining in Betracht zieht, sollte sich im Vorfeld ein Bild über die Seriosität des Anbieters machen.

Der Anreiz des Bitcoin Minings liegt in der Belohnung, die sich durch Bitcoins darstellt. Die erhaltenen Bitcoins werden in der Wallet verwahrt und können gegen Euro an einer der Krypto-Marktplätze oder -Börsen getauscht werden. Bevor die Bitcoins gegen Euro verkauft werden, sollte immer ein Blick auf den aktuellen Bitcoin-Kurs geworfen werden. Nicht für jeden ist das Bitcoin Mining der passende Weg.

Weder Bitcoin Wallet noch Mining Software sind für den Handel mit Bitcoin-CFDs erforderlich. Über CFDs können Bitcoins mit Hebel gehandelt werden. Um eine CFD-Position auf Bitcoin platzieren zu können, muss ein Handelskonto bei einem CFD-Broker bestehen. Beim CFD-Handel müssen sich Trader mit der Hebelwirkung und der möglichen Kursentwicklung auseinandersetzen.

Zum Testsieger Genesis Mining

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com