1822direkt Erfahrungen: Umfangreiches Angebot beim Aktienhandel

Über 1822direkt:

Die 1822direkt mit Sitz in Frankfurt am Main ist eine 100-prozentige Tochter der Frankfurter Sparkasse, führt aber Konten und Depots für Kunden aus dem gesamten Bundesgebiet. Das Sortiment entspricht dem einer Vollbank: Neben Kapitalanlagen und Brokerage gehören Produkte des Einlagengeschäfts und des Zahlungsverkehrs sowie Verbraucher- und Immobilienkredite zum Angebot.

Die 1822direkt ist eine der bekanntesten Direktbanken des Sparkassensektors. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1996 gegründet und firmiert in der Rechtsform einer GmbH. Ihr Name leitet sich aus dem Gründungsjahr der Sparkasse ab. Da die Frankfurter Sparkasse im Jahr 2005 von der Landesbank Hessen-Thüringen übernommen wurde, ist auch die 1822direkt in den Konzern eingebunden.

1822direkt Aktiendepot: Angebot im Überblick

  • 14.000 Investmentfonds, 3500 davon mit mindestens 50% Agio-Rabatt
  • 1.400 sparplanfähige Fonds
  • Wertpapierhandel an allen Börsenplätzen weltweit
  • Außerbörslicher Handel mit mehr als 10 Handelspartnern
  • Gebührenfreies Verrechnungskonto (Tagesgeldkonto)
  • Marktübliche Ordergebühren
  • Testdepot vorhanden
  • Regelmäßige Free-Trade-, Flat-Free- oder Free-Buy-Aktionen
Zum Testsieger eToro 80,2% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

1.) Handelsangebot: Rund 14.000 Fonds handelbar

Themenicon

Anleger, die mit der 1822direkt Erfahrungen gemacht haben, ließen sich häufig von dem großen Angebot an Investmentfonds überzeugen. Die Sparkassentochter bietet insgesamt rund 14.000 Fonds an. Etwa 3.500 davon werden mit mindestens 50 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag verkauft. Weitere Fonds sind ganz ohne Agio erhältlich. Herausragend erscheint im Branchenvergleich das Angebot an Fondssparplänen: Rund 1.400 Fonds können ab 50,00 Euro monatlich und mit bis zu 100 Prozent Rabatt auf den Ausgabeaufschlag bespart werden. Die 1822direkt ermöglicht ihren Kunden den Handel mit Wertpapieren an allen inländischen und ausländischen Börsenplätzen. Darüber hinaus werden im außerbörslichen Handel Kooperationen mit 11 Handelspartnern unterhalten. Die Gebühren (ohne Handelsplatzentgelte) werden gestaffelt nach Ordervolumen abgerechnet. Eine prozentuale, volumenabhängige Provision ist nicht vorgesehen. Das Gebührenmodell der Sparkassentochter unterscheidet sich in diesem Punkt von weiten Teilen der Konkurrenz.

Fazit: Das Unternehmen verfügt über ein großes Angebot an handelbaren Fonds. Neben dem Börsenhandel ist auch außerbörsliches Trading mit 11 Handelspartnern möglich.

2.) Handelskonditionen: Marktübliche Gebühren

Themenicon

Auf Fixkosten für die Depotführung verzichtet der Broker – allerdings nur unter einer Bedingung. Die monatliche Pauschale in Höhe von 2,50 Euro entfällt für das jeweils zurückliegende Kalenderquartal, wenn in diesem entweder ein Trade durchgeführt wurde oder das Depot zum Quartalsultimo einen Bestand aufweist. Viele andere Online Broker verzichten mittlerweile ohne Bedingungen auf pauschale Entgelte – in diesem Punkt zeigt der 1822direkt Test kleine Schwächen auf. Insgesamt fallen die Ordergebühren marktüblich aus. Für Orders wird eine Grundgebühr von 4,95 Euro zzgl. 0,25% vom Kurswert berechnet, die Ordergebühr beträgt mindestens 9,90 Euro, maximal 59,90 Euro. Der Handel an ausländischen Börsenplätzen wird ab 54,95 Euro pro Order ermöglicht. Zusätzlich zu den Ordergebühren fallen handelsplatzabhängige Entgelte und Fremdspesen an. Für aktive Händler bietet die 1822direkt den Aktivtrader-Rabatt von bis zu 20 Prozent auf die Orderprovision an. Dazu müssen pro Halbjahr mindestens 50 Transaktionen getätigt werden. Das Einrichten und Ändern von Limits ist kostenfrei. Aktiven Anlegern bietet der Broker ebenso wie viele Konkurrenten Entscheidungshilfen. Eine eigenständige 1822direkt Meinung zur Marktentwicklung wird zwar nicht veröffentlicht, der Mutterkonzern Landesbank Hessen-Thüringen bietet aber informative Newsletter etc. an.

Fazit: Eine Kostenfreie Depotführung ist an Bedingungen geknüpft. Die Ordergebühren entsprechen bei 1822direkt dem Durchschnitt.

3.) Handelsplattform und mobiles Trading: App für mobilen Handel

Themenicon Handelsplattformen_software

Die 1822direkt bietet über Online-Banking, neben dem Zugang zu allen deutschen Börsen auch den außerbörslichen Handel an. In der Ordererfassungsmaske können Trader wählen, ob die Order über eine Börse oder über einen der Handelspartner erteilt werden soll. Die Handelsumgebung der Plattform ist übersichtlich und selbst für Anfänger unkompliziert zu handhaben. Wie die meisten anderen Broker, ermöglicht auch 1822direkt seinen Kunden flexiblen und unkomplizierten Handel von unterwegs. In Form einer Mobile-App, erlaubt das Unternehmen jederzeit und von überall die Verwaltung des Handelsdepots. Die Anwendung lässt sich schnell und problemlos bedienen. Die Spracheinstellungen sind in Deutsch, Englisch und Türkisch möglich. Die 1822direkt App ist Android und Apple iOS kompatibel und lässt sich im jeweiligen App-Store Herunterladen.

Fazit: Gehandelt wird bei 1822direkt schnell und einfach über Online-Banking. Eine mobile Anwendung steht ebenfalls zum Download bereit.

Zum Testsieger eToro 80,2% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

4.) Kontoeröffnung und Bonus: Prämien für Neukunden

Themenicon Aktiendepoteroeffnung

Das Handelsdepot von 1822direkt auf einen Blick Alt: Die Konditionen des Depots bei 1822direkt

Das Handelsunternehmen verspricht eine schnelle Depoteröffnung in maximal drei Minuten. Unser 1822direkt Erfahrungsbericht kann dieses bestätigen. Im ersten Schritt werden nicht mehr als die üblichen Angaben zur Person gefordert:

  • Vollständiger Name
  • Geburtsdatum
  • Staatsangehörigkeit
  • Familienstand
  • Vollständige Adresse
  • Telefonnummer
  • Beschäftigungsverhältnis

Im nächsten Schritt sollen Kunden einige Fragen dazu beantworten, ob bereits Erfahrung im Online-Handel besteht. Anschließend kommt die Weiterleitung zu der Übersicht über die gemachten Angaben. Wenn diese korrekt sind, brauchen Kunden lediglich die Registrierung zu bestätigen. Attraktive Bonusangebote spielen oft eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für einen Broker. Oft handelt es sich dabei um zeitlich begrenzte Aktionen. Da die Aktionen bei der 1822direkt zwar auf der einen Seite wechseln, sich aber doch irgendwie immer wieder ähneln, möchten wir im Folgenden beispielhaft eine Aktion beschreiben:

1822direkt lockt Neukunden mit einer Aktivierungsprämie von 100 Euro für die Eröffnung eines Handelsdepots. Dies wird jedoch erst zur Verfügung gestellt, wenn Trader in einem bestimmten Zeitraum mindestens zwei Wertpapierkäufe ausführen. Zudem gewährt das Unternehmen seinen Kunden, einen Rabatt von 50 Prozent auf die Orderprovision aller Transaktionen der ersten sechs Monate nach Depoteröffnung. Diese Aktion richtet sich nur an die Trader, die in den letzten 12 Monaten kein Depot bei der Frankfurter Sparkasse oder der 1822direkt geführt haben.

Fazit: Die Depoteröffnung verläuft schnell und unkompliziert. Durchaus überzeugend ist auch das Bonusangebot des Brokers. Wie Unser 1822direkt Test zeigt, profitieren vor allem Neukunden von den Aktionsprämien. Manchmal gibt es dabei eine Geldprämie, manchmal einen zeitlichen Rabatt auf die Ordergebühren und teilweise auch beides. 

Die Konditionen des Depots bei 1822direkt

5.) 3 Tipps für Ein- und Auszahlungen: Darauf sollten Kunden achten

ThemeniconTipp 1

Trader sollten in Erfahrung bringen welche Zahlungsmethoden angeboten werden und wie die jeweiligen Rahmenbedingungen aussehen. So ist beispielsweise von der Zahlungsoption abhängig wie schnell das Geld gutgeschrieben wird.

Tipp 2

Manche Broker erheben Gebühren für Auszahlungen vom Handelskonto. Die Höhe der veranschlagten Gebühren ist auf der Website des Anbieters manchmal nicht leicht zu finden bzw. irgendwo in den umfangreichen AGBs verankert. Dennoch sollten Trader sich umfassend über diese informieren. Sicherlich ist der Kundensupport dem Kunden in dem Falle gerne behilflich.

Tipp 3

Viele Trader fragen sich wie hoch die Einzahlungssumme eigentlich sein sollte. Wer sich vorab eine Handelsstrategie zurechtlegt, kann die Kosten für die Umsetzung dieser gut überschauen.

Fazit: Trader sollten sich über die Zahlungsmethoden informieren, um die damit jeweiligen Bedingungen im Überblick zu haben.

6.) Regulierung- und Einlagensicherung: Optimal abgesichert

Themenicon wie_boerse

Wer sein Geld in sicheren Händen wissen möchte, der ist bei der 1822direkt genau richtig. Als Tochter der Frankfurter Sparkasse, ist das Unternehmen, wie alle anderen Sparkassen auch, dem Haftungsverbund der Sparkassen-Finanzgruppe zugehörig. Dieses System besteht aus den folgenden drei Elementen:

  • den Sparkassenstützungsfonds der regionalen Sparkassen- und Giroverbände
  • der Sicherungsreserve der Landesbanken/Girozentralen
  • dem Sicherungsfonds der Landesbausparkassen

Somit sind die Kundengelder optimal abgesichert und einer 1822 Erfahrung steht nichts im Wege. Die Finanzinstitute aller entwickelten Länder, werden durch bestimmte Finanzaufsichtsbehörden reguliert. Diese überwachen die Arbeit der Unternehmen und sorgen dafür, dass alle geltenden Regularien eingehalten werden. Die 1822 direkt unterliegt hierbei der Aufsicht durch die Europäische Zentralbank.

Fazit: Die hervorragende Einlagensicherung und die Regulierung durch die Europäische Zentralbank, gewährleisten ein sorgenfreies Traden.

7.) Kundensupport, Service & Bildungsangebot: Regelmäßige Sonderaktionen

Übersicht über die Kundenhotlines des Unternehmens
Übersicht über die Kundenhotlines des Unternehmens
Themenicon Trading-Seminare

Der Kundensupport ist telefonisch von Montag bis Samstag von 7:00 Uhr bis 22:00 Uhr erreichbar. 1822direkt stellt für Interessenten und bereits bestehende Kunden, unterschiedliche Hotlines zur Verfügung. So werden lange Wartezeiten in der Warteschleife umgangen. Zusätzlich wird noch ein Rückruf-Service angeboten. Eine Kontaktaufnahme per E-Mail ist ebenfalls möglich. Auch hier werden zwei unterschiedliche Adressen bereitgestellt. Notrufnummern für die Sperrung der Konten oder Kreditkarten, werden ebenfalls aufgeführt und können rund um die Uhr erreicht werden. Als besondere Service-Leistung bietet, wie unser 1822direkt Test ermittelt hat, das Handelsunternehmen regelmäßige Free-Trade-, Flat-Free- oder Free-Buy-Aktionen an. Diese ermöglichen Kunden Geldersparnisse in unterschiedlicher Höhe. Bei der aktuellen Free-Buy-Aktion können Kunden bei allen sparplanfähigen ETFs des 1822direkt Partners iShares, 12 Monate lang die Ausführungsgebühr sparen. Bezüglich der Bildungsangebote lässt sich positiv anmerken, dass Trader Zugriff auf ein Demodepot haben, um den Online-Handel bereits vorab testen zu können, ohne das Risiko einzugehen, reales Geld zu verlieren. Mehr ist an Schulungsangeboten bei 1822direkt jedoch nicht zu finden. Webinare oder Video-Tutorials werden genauso wenig angeboten, wie andere Informationen rund um das Thema Trading, die unerfahrenen Tradern bei ihren ersten Schritten im Online-Handel behilflich sind.

Fazit: Der Kundensupport kann sich ebenso sehen lassen wie das regelmäßige Angebot an Sonderaktionen. Leider enttäuscht, trotz der Möglichkeit ein Testdepot zu nutzen, das magere Bildungsangebot.

Zum Testsieger eToro 80,2% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

8.) Zusatzangebot: Sparplanfähige Fonds, ETFs und Zertifikate

Themenicon Trades_kopieren

Wer auf der Suche nach einer großen Auswahl an handelbaren Produkten ist, wird bei 1822direkt nicht fündig. Der Broker hat sich auf den Handel mit Fonds und ETFs spezialisiert. Davon sind rund 1.500 sparplanfähig und eignen sich als längerfristige Anlage für Kinder oder die private Altersvorsorge. Kunden können zwischen 31 sparplanfähigen ETFs und rund 1.400 sparplanfähigen Fonds auswählen. Alternativ gibt es die Option 18 Zertifikate zu besparen. Diese bietet das Unternehmen Ausgabeaufschlagsfrei an und Sparbeträge sind, wie bei Fonds und ETFs, bereits ab 50 Euro monatlich möglich.

Fazit: Das Angebot an Handelsinstrumenten beschränkt sich bei 1822direkt auf Fonds, ETFs und Zertifikate. Der Handel mit Hebelprodukten oder CFDs wird nicht angeboten.

So sieht die Website von 1822direkt aus
So sieht die Website von 1822direkt aus

9.) 1822direkt Meinungen der Fachpresse: Zahlreich vorhanden

Themenicon awards

Da das Unternehmen bereits seit den 90er Jahren am Markt aktiv ist und zu den bekanntesten Brokern/Direktbanken in Deutschland gehört, liegen zur 1822direkt Meinungen der Fachpresse in großer Zahl vor. Nachfolgend ein Überblick über aktuelle 1822direkt Erfahrungen der wichtigsten Magazine. Relevant sind in diesem Zusammenhang ausschließlich Testergebnisse im Zusammenhang mit dem Depotkonto der Bank. Die Fachzeitschrift „Euro am Sonntag“ zählte die 1822direkt in einem Onlinebroker Test in der Ausgabe 07/2012 zu den „Top-5“-Anbietern. Beim Innovationspreis der „Frankfurt Euro Finance Week“ belegte das Institut den 3.Platz in der Kategorie „Kundenorientierung im Internet“. Im Sommer 2012 führte die Bank einen Relaunch der Website durch und änderte unter anderem die Produktbezeichnungen des Sortiments. Kunden und Interessenten, die seitdem mit der Website der 1822direkt Erfahrungen gemacht haben, stufen diese Neuerung überwiegend positiv ein. Zu den Zielen der Aktion zählte unter anderem das Herausstellen der Zugehörigkeit zum Sparkassensektor, was für zusätzliches Vertrauen bei Anlegern sorgen sollte.

Fazit: Fachpressemeinungen sind vielfach vorhanden. Auszeichnungen kann das Unternehmen ebenfalls vorweisen.

Zum Testsieger eToro 80,2% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

10.) Fazit: Unsere 1822direkt Erfahrungen

Trader die den Handel mit Fonds und ETFs bevorzugen, sind bei 1822direkt genau an der richtigen Adresse. Das Fondangebot überzeugt auf ganzer Linie und die vielen sparplanfähigen ETFs, Fonds und Zertifikate, runden das Angebot hervorragend ab. Ebenfalls punkten kann das Unternehmen mit profitablen Neukundenboni und den wechselnden Sonderaktionen, die sowohl Neukunden als auch bereits bestehenden Kunden zugutekommen. Lediglich das Bildungsangebot fällt, unseren 1822direkt Meinungen zufolge, eher etwas dürftig aus und könnte noch deutlich verbessert werden.