GKFX Erfahrungen – Die Top-Note 9,5 aus dem Test gibt es nur für echte Top-Broker

Über GKFX:

GKFX ist ein Forex- und CFD Broker aus Großbritannien. GKFX Financial Services Limited betreibt seine Geschäfte von London aus und unterhält darüber hinaus 16 Zweigniederlassungen – eine davon in Frankfurt am Main. Kunden des Brokers können über mehrere Handelsplattformen, darunter MetaTrader 4 (MT-4), mehr als 100 Forex-Währungspaare und mehrere hundert Differenzkontrakte auf Aktien, Indizes und Rohstoffe handeln. Das Unternehmen wurde im Jahr 2009 gegründet und hat sich auf den Handel mit Privatkunden spezialisiert.

Der Vertrieb des eigenen Angebots erfolgt unter anderem über Introducing Broker (IB)-Programme. Viele Kunden, die mit dem britischen Forex Broker GKFX Erfahrungen gemacht haben, ließen sich durch das zuverlässige Regulierungsumfeld, Forex-STP-Handel sowie zusätzliche Software / Tools für MT-4 und das integrierte Analyse- und Research-Angebot von Trading Central überzeugen.

Daten und Fakten zur GKFX Bewertung

  • Sitz und Regulierung in UK
  • Deutsche Kundenbetreuung und Zweigniederlassung in FFM
  • Market Maker/STP-Broker
  • MT-4 mit Extra-Tools
  • >100 FX-Paare plus CFDs
  • Ausschluss der Nachschusspflicht
GKFX jetzt selbst testen 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln.

GKFX Erfahrungsbericht mit Erklärungen (© forexhandel.org)

1.) Regulierung und Einlagensicherung: Welche Regelungen gelten?

Themenicon wie_boerse

Wer sich die Frage stellt, ob GKFX seriös oder Betrug ist, sollte sich daraufhin die Regulierung des Brokers anschauen. Ist eine Aufsichtsbehörde vorhanden, dann kann davon ausgegangen werden, dass es sich um ein seriöses Angebot handelt. GKFX wird durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FSA reguliert. Die deutsche Zweigniederlassung unterliegt in Teilen der Aufsicht durch die deutsche Bafin – dabei handelt es sich aber nicht um die wesentlichen regulatorischen Schwerpunkte. Der Broker ist keine Zahlstelle für die Abgeltungssteuer: Diese wird nicht automatisch von Gewinnen abgezogen, sondern muss durch den Kunden selbst dem Finanzamt angezeigt werden. GKFX verwahrt Kundengelder überwiegend bei der britischen Barclays-Bank, die an die gesetzliche Einlagensicherung FSCS angebunden ist. In diesem Rahmen sind die Einlagen der Kunden bis zu einem Betrag von 100.000 Euro bzw. 85.000 Britischer Pfund abgesichert. Das regulatorische Umfeld ist damit insgesamt ein Pluspunkt im GKFX Test.

Fazit: Bei GKFX handelt es sich um einen vollregulierten Broker, der der britischen Finanzaufsichtsbehörde untersteht. Die Kundengelder sind im Rahmen der gesetzlichen Einlagensicherung des Landes geschützt.

2.) Wie sieht es mit dem Handelsangebot bei GKFX aus?

Themenicon

Zu den wichtigsten Merkmalen eines Brokers gehört die angebotene Produktpalette und so haben wir uns bei unseren GKFX Erfahrungen auch dem Angebot an handelbaren Instrumenten gewidmet. Der Broker hat die Palette auf den Handel mit Forex und CFDs ausgerichtet und bietet eine entsprechend große Auswahl an Devisenpaaren und Basiswerten an. So finden sich mehr als 100 Forex-Paare sowohl aus dem Bereich der Hauptwährungen als auch bei den exotischen Währungspaaren. Für den Handel mit Differenzkontrakten stehen hunderte an Basiswerten zur Verfügung, die sich aus internationalen Aktien, Indizes und Rohstoffen zusammensetzen. In unserem GKFX Testbericht konnte die angebotene Produktpalette überzeugen. Zusätzlich zum Forex- und CFD-Handel hat der Broker eine eigene Trading-Community. Ein solches Angebot ist bei anderen vergleichbaren Brokern nicht so häufig zu finden und deshalb konnten wir in diesem Bereich eine gute Bewertung vergeben.

Fazit: GKFX hat sich auf den Handel mit Devisenpaaren und CFDs spezialisiert. Mehr als 100 Währungspaare stehen zur Verfügung sowie hunderte Basiswerte wie Aktien, Indizes oder Rohstoffe.

3.) Handelskonditionen & Mindesteinlage: Das ist wissenswert

Themenicon

GKFX agiert im Bereich CFDs als Market Maker und stellt selbst Ankaufs- und Verkaufskurse. Im Forex-Handel ist das Marktmodell STP (Orders werden weitergeleitet), GKFX verdient dabei an einem Aufschlag auf den Spread, der Handel selbst ist kommissionsfrei. Die Spreads in den wichtigsten Hauptwährungspaaren liegt im Bereich von 1,5 bis 3,3 Pips und damit auf einem marktüblichen Niveau. Die Angaben verstehen sich allerdings als Minimum Spreads. Vor allem bei einigen Index-CFDs sind die Spreads mit 1,00 Punkten sehr konkurrenzfähig. Der Broker bietet die Kontomodelle „Mikro“ und „Standard“ an. Beide Konten werden kostenfrei geführt. Etwas unkonventionell ist die Mindesteinzahlung angesetzt: Muss das Mikro-Konto mit zumindest 100,00 EUR/USD/GBP kapitalisiert werden, entfällt eine solche Vorgabe beim Standard-Konto vollständig. Die Eröffnung des Mikro-Kontos muss per Mail oder Telefon initiiert werden.

Fazit: Bei dem Broker GKFX stehen zwei Kontomodelle zur Auswahl und diese unterscheiden sich unter anderem in den Volumina, die gehandelt werden können. Der Broker arbeitet entweder nach dem Market Maker Modell (CFD-Handel) oder nach dem STP-Modell (Forex-Trading).

GKFX jetzt selbst testen 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln.

4.) GKFX Test: Handelsplattform und mobiles Trading auf dem Prüfstand

Themenicon Handelsplattformen_software

Neben einer hauseigenen Handelsplattform („GKFX WebTrader“) steht die auch bei vielen Konkurrenten eingesetzte Plattform Meta Trader-4 zur Verfügung. Zu den GKFX MetaTrader Extras zählt das MT4-Erweiterungstool mit der Bezeichnung MyFX. Das Tool wird Kunden mit einer Mindesteinzahlung ab $2000 und einem monatlichen Handelsvolumen ab fünf Lots zur Verfügung gestellt. Zu den Features gehören unter anderem One Click Trading und One Click Break Even. Zu den weiteren Besonderheiten des MetaTrader 4 gehören auch die sogenannten Expert Advisors. Dabei handelt es sich um automatische Handelsstrategien, die ein Trader selbst programmieren oder sich anderweitig besorgen kann. Diese Handelsstrategien lassen sich auch mittels Backtesting unter realistischen Bedingungen austesten und optimieren.

Die Handelsplattformen von GKFX
Die GKFX Handelsplattformen im Überblick

Der GKFX WebTrader ist, wie der Name schon sagt, webbasiert und bietet daher einen flexiblen Zugang von jedem beliebigen Computer. Nutzern steht eine umfangreiche Leistungspalette zur Verfügung und auch die Chartanalysetools können sich durchaus sehen lassen. Trader können verschiedene Orderarten wählen und auch One-Klick-Trading ist möglich. Realtime-Kurse sind kostenlos und es wird eine Echtzeitversorgung mit wichtigen Wirtschaftsnachrichten gewährleistet.

GKFX auch mobil nutzbar
GKFX macht auch mobil eine gute Figur

Was ein guter Broker sein will, stellt seinen Kunden außerdem mobile Anwendungen zur Verfügung, mit denen sie ihr Handelskonto auch per Smartphone und Tablet verwalten und auch Trades platzieren können. Auch GKFX weiß um den Nutzen einer mobilen Anwendung und stellt den eigenen Kunden eine kostenlose Trading-App zur Verfügung. Die Anwendung basiert auf der Handelsplattform MetaTrader 4 und bietet Zugang zu allen Märkten, die auch bei der Download-Version zugänglich sind. Alles in allem konnte das Angebot an Handelsplattformen in unserem GKFX Test überzeugen und der Trader findet alles, was er braucht, um seinen Trading-Alltag effizient und professionell zu gestalten.

Fazit: Bei GKFX werden Tradern eine Webplattform, der MetaTrader 4 und eine App zur Verfügung gestellt. Alle Trading-Anwendungen sind kostenlos und bieten eine Vielzahl an Funktionen und Tools für eine fortschrittliche Arbeitsweise.

5.) Kontoeröffnung und Einzahlung bei GKFX: Wir zeigen, wie es geht

Themenicon Aktiendepoteroeffnung

Wer seine GKFX Erfahrung noch vor sich hat und noch kein Kunde des Brokers ist, muss für den Einstieg in das Trading ein Handelskonto eröffnen. Dazu ist zunächst eine Registrierung notwendig. Der Neukunde füllt dabei ein recht umfangreiches Online-Formular aus und wählt dabei das Kontomodell. Bei der Registrierung werden unter Anderem vollständige Daten zur Person erfragt und es müssen ebenfalls Angaben über die eigenen Trading-Erfahrungen getätigt werden. Nach Ausfüllen des Formulars wird eine Verifizierung der eigenen Person notwendig. Eine solche Identitätsfeststellung kann entweder in einer Postfiliale vorgenommen werden oder bei der eigenen Hausbank. Erst nach Abschluss des Verfahrens wird das Konto endgültig freigegeben und steht für eine Ersteinzahlung bereit. Für Ein- und Auszahlungen gelten bei GKFX klare Regelungen. Bei dem Broker stehen mehrere Zahlungsmethoden zur Verfügung:

  • Kredit- und Debitkarten
  • Überweisung
  • E-Wallets wie Skrill und Sofortüberweisung

Für jede Einzahlungsmethode gelten bestimmte Zahlungsgrenzen und es werden unter Umständen spezifische Gebühren berechnet. So sind Banküberweisungen kostenlos und nehmen 1 bis 5 Tage in Anspruch. Ein wenig schneller geht es bei der Kreditkartenzahlung, dabei sind die überwiesenen Beträge innerhalb von Minuten transferiert und es fallen Gebühren in Höhe von 1,5 Prozent der Einzahlungssumme an. Auszahlungen erfolgen dabei entweder per Überweisung oder per Kredit- bzw. Debitkarte.

Fazit: Bei GKFX können Kunden aus mehreren Einzahlungsmethoden wählen. Für jede Methode gelten eigene Regelungen, was die Gebühren und die Transaktionsdauer angeht. Eine Kontoeröffnung ist erst nach einer Identitätsfeststellung erstellt.

6.) Bonusangebot bei GKFX: Das hat der Test ergeben

Themenicon Trading-Strategie

Die meisten Broker wollen Neukunden den Einstieg noch verlockender machen und bieten ihnen attraktive Neukundenboni an. Einige Handelsanbieter belohnen auch ihre Bestandkunden mit Prämien und Sachpreisen für ihre Treue. Unser GKFX Testbericht hat ergeben, dass der Broker aktuell keine Bonusaktionen anbietet. Damit stellt der Broker eher eine Ausnahme dar und da gibt es noch reichlich Nachholbedarf. Allerdings zeigt die Vergangenheit, dass GKFX durchaus gewillt ist, sich neue Promotionen und Boni auszudenken und so ist es anzunehmen, dass in Zukunft das eine oder andere Bonusangebot zu finden sein wird.

Fazit: Aktuell sind bei GKFX weder Neukunden- noch Bestandskundenboni zu finden. Allerdings ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich der Broker eine neue Aktion einfallen lässt.

7.) Demokonto: Kostenlos und für Live-Kunden unbegrenzt

Themenicon anlagestrategie_kleinstanleger

Wer sich eine erste GKFX Meinung unverbindlich bilden möchte, kann zunächst das Demokonto des Brokers austesten. Für die Anmeldung werden Name, Emailadresse und Telefonnummer abgefragt und der Nutzer kann sich für eine Kontowährung sowie für die Höhe des Startkapitals entscheiden. Daraufhin muss nur noch die Emailadresse betätigt werden und schon ist das Demokonto angelegt. Die Zugangsdaten, die daraufhin per Mail ankommen kann der Nutzer sowohl für den MT4 als auch für die Webplattform nutzen. Somit ist es möglich, erste GKFX Erfahrungen zu machen und das ohne das eigene Kapital einsetzen zu müssen oder eine vollständige Registrierung anzugehen. Das Demokonto steht 30 Tage lang zur Verfügung und wer sich anschließend als Kunde bei dem Broker anmeldet, kann die Testversion auf unbegrenzte Zeit nutzen.

Fazit: Alle, die sich ihre ersten GKFX Meinungen unverbindlich bilden wollen, steht ein kostenloses Demokonto zur Verfügung. Damit können alle Handelsplattformen 30 Tage lang ausprobiert werden und wer sich anschließend bei dem Broker anmeldet, nutzt das Demokonto zeitlich unbegrenzt.

GKFX jetzt selbst testen 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln.

8.) Service, Support & Bildung

Themenicon Trading-Seminare

Für Einsteiger und Fortgeschrittene ist das Angebot in den Bereichen Know-How und Research ein bedeutender Punkt im GKFX Test. Der Broker geht in diesen Bereichen über den Branchendurchschnitt hinaus. Neben diversen Tutorials und GKFX Webinaren bietet der Broker mehrere „Trading-Coaches“ an, die Kunden in fachlichen Fragen (zum Beispiel zum automatisierten Handel) weiterhelfen können. Für technische Marktanalysen wurde das Angebot von „Trading Central“ integriert. Seit Mai 2016 umfasst das Bildungsangebot außerdem die umfangreiche Videoserie „Erfolgreich handeln mit Technischer Analyse“. Auf diese haben Trader und Interessierte kostenlos Zugriff, sobald sie einen gratis Demoaccount angelegt haben. Der Kundenservice ist per Telefon, Live-Chat und Mail erreichbar. Ein Rückrufservice kann ebenfalls in Anspruch genommen werden und die Mitarbeiter des Brokers rufen pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt an.

Fazit: GKFX stellt Kunden und Interessenten ein breites Angebot an Schulungen und Wissensartikeln zur Verfügung und kann sich damit von der Masse der anderen Broker absetzen. Der Kundensupport kann per Mail, Live-Chat und Telefon erreicht werden.

9.) GKFX Meinungen der Fachpresse

Themenicon awards

Da es sich bei GKFX um einen großen Broker handelt, findet dieser regelmäßig Erwähnung in der Fachpresse. Außerdem geben GKFX Experten regelmäßig Kommentare in großen Online-Medien zu Lage der Wirtschaft und die Handelsexperten des Brokers sind auch häufig Gäste bei TV-Interviews und fungieren als Ansprechpartner im Bereich der Finanzmärkte. Auch wurde GKFX bereits mehrfach ausgezeichnet und zwar beispielsweise für das beste Preis-Leistungsverhältnis, als bester Forex Broker oder als beliebtester CFD Broker. Wer also mit dem Gedanken spielt, sich bei GKFX anzumelden, kann sich sicher sein, nicht nur einen vollregulierten sondern auch einen guten und beliebten Anbieter vor sich zu haben. Im Mai 2016 konnte der Broker den Titel Bester CFD Broker des Jahres für sich gewinnen. Die Teilnehmer der Umfrage der DKI vergaben Bestnoten für GKFX und sorgten so für den Sieg.

Fazit: Die Mitarbeiter von GKFX zählen als angesehene Experten, die regelmäßig in der Fachpresse zitiert oder interviewt werden. Auch hat der Broker bereits mehrere Auszeichnungen erhalten.

10.) Fazit: Unsere GKFX Erfahrungen

Einsteiger und Fortgeschrittene die mit niedriger Mindesteinzahlung über MT-4 handeln und dabei umfangreiche Zusatzleistungen ohne Aufpreis in Anspruch nehmen möchte, können getrost mit GKFX Erfahrungen machen. Der Broker überzeugt durch einen breiten Basiswerte-Katalog ebenso wie durch einwandfreie regulatorische Rahmenbedingungen. Den automatisierten Handel ermöglicht GKFX seinen Kunden über Expert Advisors in MetaTrader, darüber hinaus fehlen weiterführende Services, was aber für diskretionäre Trader kein Problem sein wird. Auch für höhere Ansprüche ist das Forex-STP-Handelsmodell durchaus interessant, wenn auch kein ECN-Handel zur Verfügung steht. In den Bereichen Service und Know-How lassen die Briten jedenfalls keine Wünsche offen.

GKFX jetzt selbst testen 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln.