IG Erfahrungen 2023 – Umfangreiches CFD und Forex Angebot

zum Anbieter IG

Über IG:

IG (früher IG Markets) ist ein britischer CFD- und Forex-Broker mit Sitz in London. Die Hauptzielgruppe des Brokers sind erfahrene und fortgeschrittene CFD-Trader: Die Handelsplattformen sind sehr anspruchsvoll ausgestattet und bieten CFD-Tradern Zugang zu Echtzeit-Preisen mehrerer Referenzbörsen. Auch Einsteiger werden sich bei entsprechendem Interesse für die Thematik schnell bei IG zurechtfinden. IG, der CFD Broker und Online Broker,  bei dem auch physische Aktien gehandelt werden können, gehört zur IG Group Holdings plc. mit Sitz in London. Die IG Group ist ein börsennotiertes Unternehmen: Die Aktien sind im FTSE 250 gelistet. Das Unternehmen unterhält Zweigniederlassungen in 14 Ländern, darunter eine in Frankfurt. Dass auch viele Einsteiger mit IG bzw. IG Erfahrungen machen und den Broker zu schätzen wissen, ist nicht zuletzt auf ein kostenloses Demokonto und auf eine Mindesteinzahlung von nur 300€ mit PayPal und Kreditkarte zurückzuführen. Der Broker IG Markets (2014 erfolgte die Umbenennung in IG) wurde bereits im Jahr 1974 gegründet und zählt damit zu den absoluten Pionieren und etablierten Unternehmen im Retail-Brokerage. Das Unternehmen zählt eigenen Angaben zufolge weltweit rund 178.000 Kunden und verzeichnet über die hauseigenen Handelsplattformen mehrere Millionen Transaktionen im Monat.

Daten und Fakten zur IG Bewertung

  • FX und CFDs: >16.000 Underlyings handelbar
  • Keine Mindesteinzahlung bei Banküberweisung, mit Kreditkarte und PayPal 300€
  • FX-Spreads ab 0,6 Pips, Hebel bis 30:1
  • Hauseigene, anspruchsvolle Handelsplattform
  • Direct Marekt Access (DMA) – Trading
  • Überdurchschnittliches Angebot bei Charting, Analyse,
    Research
  • Sitz und Regulierung in Deutschland
  • Permanentes Demokonto
IG Markets jetzt selbst testen 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim Handel mit Spread-Wetten und CFDs bei diesem Anbieter

IG Erfahrungsbericht und Test in Videoform (© forexhandel.org)

1.) Regulierung und Einlagensicherung: Vollregulierter Broker

Themenicon wie_boerse

Durch den Sitz in Frankfurt fällt IG Europe unter die Zuständigkeit der deutschen Finanzaufsichtsbehörde BaFin. Die Kundengelder werden auf segregierten Einzelkonten verwahrt, die im Insolvenzfall Einlagen bis 20.000 € pro Kunde schützt.

Fazit: IG ist ein vollregulierter Broker, der die Kundengelder im Rahmen der gesetzlichen britischen Einlagensicherung schützt.

2.) Was hat IG in puncto Handelsangebot vorzuweisen?

Themenicon

Das Handelsangebot bei IG umfasst insgesamt mehr als 16.000 Märkte. Dazu gehören:

  • Forex
  • Indizes
  • Aktien
  • Rohstoffe

Im Bereich des Devisenhandels finden sich mehr als 80 Währungspaare und zwar sowohl Hauptwährungen wie EUR/USD als auch exotische Paare wie GBP/MXN. Beim CFD-Trading können IG Kunden auf mehr als 30 weltweite Indizes zugreifen wie beispielsweise DAX 30, FTSE 250 oder US 500. Auch Aktien stehen bei dem britischen Broker für den CFD-Handel als Basiswerte zur Verfügung und zwar sind es mehr als 6.000 internationale Wertpapiere. Rohstoffe sind ebenfalls als Differenzkontrakte handelbar – insgesamt sind es 39 Werte auch den Bereichen Metalle, Energien und weiche Rohstoffe wie Baumwolle, Kakao und Weizen. Diese umfangreiche und vielfältige Produktpalette konnte in unseren IG Erfahrungen eindeutig überzeugen.

Fazit: Mehr als 16.000 handelbare Märkte gibt es bei IG. Darunter tausende von internationalen Aktien, Indizes, Rohstoffe und mehr als 90 Währungspaare.

IG: Das Angebot an Optionen

IG ist einer der Broker mit dem größten und vielseitigsten Angebot an Finanzprodukten und Basiswerten. So überrascht es nicht, dass auch der Handel mit Optionen bei IG auf einem sehr hohen Niveau möglich ist.

Bei dem CFD-Spezialisten IG können Trader Optionen ausschließlich per CFDs handeln. Dabei stehen unterschiedliche Möglichkeiten parat:

  • Tägliche Optionen
  • Wöchentliche FX-Optionen
  • Future Optionen
  • Aktienindex-Optionen
  • Aktienoptionen

Dabei bietet IG genügend Auswahl, um die meisten Märkte abzudecken, die Trader handeln möchten. Individuelle Aktienoptionen können allerdings ausschließlich per Telefon gehandelt werden. Die Kontrakte werden online nicht angeboten.

Die Kontraktgröße beträgt bei Deutschland 30 derzeit 5 Euro je Punkt, bei EUR/USD sind es 10 US-Dollar und bei Aktienoptionen 3 Euro. Die Margin hängt vom Underlying ab. Der Spread beträgt bei US 500 0.3 bis 1 Punkt, für Deutschland 30, FTSE und Wall Street zwischen 1 und 8 Punkten.

Derzeit liegt die Margin bei US-Aktien beispielsweise bei 20 % oder höher, bei vielen anderen Aktien liegen sie ebenfalls bei 20 Prozent.

Optionen haben gegenüber Forex- und CFD-Handel den großen Vorteil, dass sie auch genutzt werden können, um Volatilität oder Seitwärtsbewegungen gewinnbringend zu nutzen. Außerdem helfen sie dabei Positionen zu hedgen oder Trades abzusichern.

3.) IG Erfahrungen: Handelskonditionen Mindesteinlage

Themenicon

Im Forex Handel bietet IG die Wahl zwischen zwei Marktmodellen. „Forex Direct“ ermöglicht das Platzieren von Orders potenziell innerhalb der Markttiefe. Der Handel wird dann über die IG Handelsplattform „Pure DMA“ abgewickelt. Die Spreads werden innerhalb des ECNs bestimmt; IG nimmt keinen weiteren Aufschlag vor. Dafür wird eine Kommission in Höhe von $2-$7 pro gehandeltem Lot (100.000 Einheiten der Basiswährung) belastet. Neu ist das Feature “ProOrder” das vollautomatisierten Handel ermöglicht. Technisch betrachtet ähnelt Forex Direct ECN Trading, weil Orders direkt ins Orderbuch platziert werden können und theoretisch kein Spread anfällt. Rechtlich gibt es aber einen Unterschied: IG platziert die Order im eigenen Namen im Markt und erstellt danach einen CFD zwischen sich selbst und dem Kunden. Alternativ zu Forex Direct kann über ein STP/Market Maker-Marktmodell mit variablen Spreads kommissionsfrei gehandelt werden. Diese Vorgehensweise findet auch beim Handel mit anderen CFDs Anwendung. Das IG DMA Trading ist ein gewichtiges, positives Argument im IG bzw. IG Markets Test. Die Plattform „Pure DMA“ bietet direkten Zugang in die Orderbücher der Referenzbörsen und ermöglicht das Platzieren von Orders innerhalb des börslichen Spreads. Viele Kunden, die mit IG bzw. früher mit IG Markets Erfahrungen gemacht haben, schätzen den Verzicht auf Requotes: Nach Darstellung des Brokers handeln Kunden entweder zum angezeigten oder zu einem besseren Preis, nicht aber zu einem aus Kundenperspektive schlechteren. Diese Praxis kann allerdings in der Nichtausführung von Orders münden. Da IG im DMA-Handel keinen Mark-Up auf die Spreads vornimmt, fallen Kommissionen an. Was die IG Meinungen angeht, konnte der Broker vor allem durch die Regelung bezüglich der Mindesteinlage überzeugen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Brokern ist hier nämlich keine Mindesteinlage bei Banküberweisung notwendig, bei anderen Einzahlungsalternativen lediglich 300 Euro. Damit ermöglicht der Broker auch denjenigen Zugang zum fortschrittlichen Trading, die keine vierstelligen Beträge für den Handel einsetzen wollen oder können. Auch die Kontoeröffnung erfolgt ganz ohne eine Einzahlung und erst nachdem das Handelskonto angelegt ist, kann der Trader eine Kapitalisierung vornehmen.

Fazit: Zwei Marktmodelle sind bei dem britischen Broker zu finden und beide zeichnen sich durch spezifische Merkmale aus. Eine Mindesteinlage von 300€ wird erhoben.

IG Markets jetzt selbst testen 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim Handel mit Spread-Wetten und CFDs bei diesem Anbieter

4.) Handelsplattform und mobiles Trading: Viel Auswahl vorhanden

Webbasierte Handelsplattform bei IG Markets
Webbasierte Handelsplattform bei IG
Themenicon Handelsplattformen_software

Bei IG stehen den Kunden gleich mehrere Handelsplattformen zur Verfügung. Die hauseigene webbasierte Plattform für den Handel mit Forex und CFDs ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden und bietet die volle Markttiefe mit DMA-Zugang. Mit dieser Handelsanwendung erfolgt die Orderausführung in 99 Prozent aller Fälle in 0,1 Sekunden oder weniger und Nutzer können die Plattform in vielen Bereichen personalisieren. Sie bietet über die reine Handelsfunktionalität hinaus umfangreiche Analysetools inklusive aller gängigen technischen Indikatoren und einem automatischen Kursmustererkennungstool. Die Trader können entweder das kostenlose Charting-Paket von IG nutzen oder sich für ein erweitertes Charting-Tool mit der Bezeichnung „ProRealTime“ entscheiden, das mit einem umfangreichen Angebot an dezidierten Funktionen daherkommt. Zu den weiteren Tools und Leistungen in Zusammenhang mit der Trading-Anwendung zählt die Versorgung mit aktuellen Wirtschaftsnachrichten, automatische Überwachung der Märkte inklusive Alarme sowie das sogenannte „Trading-Central“, das ein unabhängiges technisches Analysecenter darstellt.

Auch der MetaTrader 4 steht den IG Markets Kunden zur
Auch der MetaTrader 4 steht den IG Kunden zur Verfügung.

Neben der webbasierten Anwendung können IG Kunden auch den MetaTrader 4 nutzen. Eine der Besonderheiten dieser weltweit beliebten Handelsplattform sind die sogenannten Expert Advisors. Dabei handelt es sich um automatische Trading-Strategien, die der Nutzer entweder selber programmieren oder aus einer Vielzahl vorhandener Codes zusammenstellen kann. Mit den Virtual Private Servers werden diese Strategien auch dann ausgeführt, wenn der Trader selbst nicht anwesend ist.

Fazit: IG stellt Tradern unterschiedliche Handelsplattformen zur Verfügung und auch mobile Anwendungen sind bei dem Broker zu finden.

So sieht die „L2 Dealer“-Plattform bei IG Markets aus
So sieht die „L2 Dealer“-Plattform bei IG aus.

Zusätzlich steht auch eine spezielle DMA Handelsplattform mit dem Namen „L2 Dealer“ zur Verfügung. Diese Anwendung gewährt dem Nutzer eine vollständige Kontrolle über das CFD Trading und bietet automatischen Zugriff zu Liquiditätsprovidern alternativer Börsenplätze. Diese Anwendung ist vor allem für diejenigen geeignet, die große Volumina handeln möchten.

Mobile Anwendungen sind bei IG Markets zu finden
Mobile Anwendungen sind bei IG zu finden.

Auch bei der Suche nach mobilen Trading-Anwendungen wurden wir in unserem IG testbericht nicht enttäuscht. Sowohl für Smartphones als auch für Tablets finden sich entsprechende kostenlose Apps und das für iOS-, Android-, Windows- und Blackberry-Geräte. Mit jeder App können alle Märkte gehandelt werden und Nutzer erhalten ebenfalls Marktdaten und Analysen, die bei den Handelsentscheidungen behilflich sind. Alles in allem ist die Auswahl an Handelsanwendungen beeindruckend und hat auf ganzer Linie überzeugt.

5.) Kontoeröffnung und Einzahlung bei IG: die IG Erfahrungen

Themenicon Aktiendepoteroeffnung

Die Kontoeröffnung bei IG läuft in wenigen Schritten ab und wer sich entschließt, ein Handelskonto bei dem Broker anzulegen, geht am besten folgendermaßen vor:

  • Schritt 1: Zunächst geht es darum, einen Kontoantrag auszufüllen. Dies kann der Neukunde am PC, Smartphone oder Tablet erledigen und wer will, verschickt den Antrag auch per Post. Im Rahmen der Registrierung werden auch Angaben zu der persönlichen Erfahrung im Handel mit Forex und CFDs abgefragt. Dies dient der Feststellung seitens IG-hinsichtlich der Eignung des Neukunden für den CFD-Handel.
  • Schritt 2: Ist der Kontoantrag ausgefüllt, muss der Antragsteller zunächst die eigene Identität per Video-ID Verfahren nachweisen. Hierzu ist nur eine Webcam am eigenen PC erforderlich und ein gültiger Personalausweis. Auch über das eigene Mobiltelefon bzw. Tablet kann eine solche Identitätsfeststellung vorgenommen werden. Dieser Service ist kostenfrei.
  • Schritt 3: Sind alle Formalitäten erledigt und der Antrag bearbeitet, kommen die Zugangsdaten für die Handelsplattform per Mail und der Trader kann daraufhin eine Einzahlung vornehmen.

Zu einem besonderen Service für Neukunden zählt in diesem Zusammenhang die persönliche Beratung, die nach Kontoeröffnung per Telefon oder Live-Chat erfolgt. Allen, die noch keine IG Erfahrungen haben, wird auf diese Weise der Einstieg erleichtert. Der persönliche Ansprechpartner des Neukunden unterstützt diesen bei seinen ersten Schritten und erklärt auch ausführlich alle Funktionen der Handelsplattform. Was die Einzahlungen angeht, hat unsere IG Erfahrung gezeigt, dass der Broker eine verhältnismäßig geringe Auswahl an Zahlungsmethoden zur Verfügung stellt. Lediglich PayPal, Kreditkarten und Banküberweisungen sind zugelassen. Einzahlungen per Kreditkarte und Paypal nehmen in der Regel wenige Sekunden in Anspruch und bei Überweisungen kann der Geldtransfer bis zu zwei Tage dauern. Ein- und Auszahlungen werden im persönlichen Kontobereich des Kunden in Auftrag gegeben.

Fazit: Neukunden können bei dem Broker ein Konto in wenigen Schritten eröffnet. Für Ein- und Auszahlungen können PayPal,  Kreditkarten oder die Banküberweisung gewählt werden.

IG Markets jetzt selbst testen 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim Handel mit Spread-Wetten und CFDs bei diesem Anbieter

6.) Demokonto bei IG: Gibt es einen gratis Testaccount?

Themenicon

Wer sich noch keine IG Meinung bilden konnte und die ersten Erfahrungen noch vor sich hat, muss nicht sofort in das Live-Trading einsteigen. Bei dem britischen Broker gibt es nämlich kostenlose Demokonten, die es ermöglichen, die hauseigene Webanwendung und den MetaTrader 4 kennenzulernen. Die Anmeldung erfolgt recht unkompliziert und es wird der Name, Emailadresse, Postleitzahl und Telefonnummer erforderlich. Daraufhin ist das virtuelle Konto sofort angelegt und der Nutzer erhält ein Startkapital von 10.000 Euro als „Spielgeld“ und kann mit dem Kennenlernen aller Funktionen beginnen.

Fazit: Für die Webplattform und für den MetaTrader 4 bietet IG kostenlose Demokonten an, die 14 Tage lang zur Verfügung stehen.

IG Markets jetzt selbst testen 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim Handel mit Spread-Wetten und CFDs bei diesem Anbieter

7.) IG Erfahrungen mit Service, Support & Bildung: Beeindruckendes Angebot

Themenicon Trading-Seminare

Was IG in Puncto Kundenservice und Wissensangebote vorweisen kann, ist nicht so oft zu finden. So wird der Kundensupport rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche gewährleistet. Allerdings nur der englischsprachige Support. Die deutschen Mitarbeiter können von Montag bis Freitag von 8.15 Uhr bis 22.15 Uhr und von Samstag bis Sonntag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr erreicht werden und zwar per Telefon oder auch Live-Chat. Wer der englischen Sprache mächtig ist, muss sich nicht an bestimmte Service-Zeiten halten und kann den Support immer erreichen. Die Service-Hotlines sind kostenlos. Was das Wissensangebot angeht, hat der Broker ebenfalls sehr viel zu bieten. Alle, die sich für die Welt des Tradings interessieren oder sich mit Grundlagenwissen versorgen lassen wollen, können einen der IG Webinare besuchen, die regelmäßig kostenlos angeboten werden. Dort wird Anfänger- und Fortgeschrittenen-Wissen vermittelt und das auch in deutscher Sprache. Zudem finden sich zahlreiche Wissensartikel rund um die Welt des Börsenhandels sowie informative Video-Tutorials.

Fazit: Großes und vielfältiges Angebot an Webinaren, Wissensartikeln und Schulungsvideos. Kundensupport steht von Montag bis Sonntag zu Verfügung.

8.) IG Meinungen der Fachpresse

Themenicon awards

Auch wenn IG zu den international größten CFD-Brokern gehört, finden sich keine IG Meinungen in der Fachpresse. Allerdings hat der Broker bereits Auszeichnungen erhalten und zwar unter anderem von dem Magazin „€uro am Sonntag“, das im CFD-Broker-Test IG (Markets) den ersten Platz verliehen hat. Der englische Broker kann aber auch weitere Auszeichnungen vorweisen, die er natürlich auf der eigenen Webseite zur Schau stellt.

Fazit: IG hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine Arbeit bekommen und Artikel in der Fachpresse sind aktuell nicht zu finden.

9.) Fazit: Unsere IG Erfahrungen

Ob unter dem neuen Namen IG Europe oder der früheren Bezeichnung IG Markets, der Anbieter überzeugt bei Regulierung und Einlagensicherung, Marktmodell, Handelsplattform und Sortiment. Der Broker von der Insel ist deshalb eine designierte Adresse für Fortgeschrittene und Profis, eignet sich durch das gute Angebot in den Bereichen Analyse und Know-How und durch eine Mindesteinzahlung von nur 300€ aber auch bestens für Einsteiger. Auch Trader, die zwingend über MT-4 handeln möchten, kommen bei IG auf Ihre Kosten, da neben der hauseigenen Plattform auch der MetaTrader zur Verfügung steht.

Lesen Sie auch: Ist IG seriös oder Betrug?

IG Markets jetzt selbst testen 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim Handel mit Spread-Wetten und CFDs bei diesem Anbieter