NAGA Markets Erfahrungen 2023 – Der Online Broker im Test mit Erfahrungsbericht!

NAGA Markets Erfahrungen

Über NAGA Markets:

Wie die NAGA Markets Erfahrungen zeigen, gehört der Broker zur renommierten NAGA Group, die seit ihrer Gründung 2015 etliche Meilensteine in der Unternehmenshistorie setzen konnte. Im April 2018 wurde die später preisgekrönte Plattform NAGA Trader eingeführt. Außerdem können die Kunden seit Juli 2018 die zahlreichen Angebote der NAGA Akademie nutzen. Das Unternehmen ist für sein umfangreiches Handelsangebot mit über 600 CFDs ebenso bekannt wie durch die Einführung von NAGA Coin und NAGA Wallet.

NAGA Markets: das Angebot im Überblick

  • Mehr als 600 CFDs handelbar
  • Über 40 Währungspaare für Trader
  • 6 Kontomodelle, auch ohne Mindesteinzahlung
  • Durch CySEC regulierter Broker
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot über eigene Trading-Akademie
  • Preisgekrönte Handelsplattform NAGA Trader
  • Handelsplattform für Smartphone, Tablet oder Webtrader
  • Mitglied im Einlagensicherungsfonds
  • Social Trading ermöglicht das Kopieren von anderen Tradern
  • Linken, Teilen und Kopieren von Trades
  • Als erfolgreicher Händler Provisionen durchs kopiert-werden erhalten
Zum Testsieger eToro 80,2% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

1.) Regulierung und Einlagensicherung: CySEC-regulierter Broker

Wer eigene NAGA Markets Erfahrungen sammeln möchte, achtet natürlich auf ein rechtlich abgesichertes Umfeld beim Broker. Deshalb schauen wir im Test genauer hin: Das Unternehmen ist durch die Aufsichtsbehörde und Regulierungsbehörde für Wertpapierdienstleistungsunternehmen in Zypern zugelassen und wird von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliert. Die Behörde ist Mitglied der European Securities and Markets Authority (ESMA) und bietet damit im EU-Raum eine Rechtsgrundlage für das bereitgestellte Handelsangebot des Brokers. NAGA Markets erhielt die Lizenz grenzüberschreitend, sodass Investition- und Nebenleistungen bereitgestellt werden können. Trader haben damit die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Handelsangebot rund um Forex und CFDs.

MiFID

Der Broker hält sich nach unseren Erfahrungen im NAGA Markets Test an die Markets in Financial Instruments Directive (MiFID), die am ersten November 2007 in Kraft traten. Ziel soll es sein, die Märkte für Finanzinstrumente und die Bereitstellung von Wertpapierdienstleistungen sowie -aktivitäten im EWR zu regeln. Damit haben die Trader eine weitere Absicherung beim Handel hinsichtlich der Einhaltung rechtlicher Rahmenbedingungen.

Einlagensicherung

NAGA Markets ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds; damit sind die Kundengelder bis zu einer gewissen Summe abgesichert. Somit ist das Kapital der Trader im Falle der Insolvenz des Brokers nicht zu 100 Prozent verloren.

NAGA Markets Regulierung
NAGA Markets wird von der zypriotischen CySEC reguliert

NAGA Markets ist durch die CySEC reguliert und verfügt über eine grenzüberschreitende Lizenz für die Bereitstellung von Investition- und Nebenleistungen. Außerdem hält sich der Broker an weitere Vorschriften, wie beispielsweise die European Markets in Financial Instruments Directive (MiFID). Trader haben damit die Gewissheit, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Handelsangebot und die Aktivitäten beim Broker vorliegen.

2.) Handelsangebot: Forex- und CFD-Handel im Fokus

Trader, die bei NAGA Markets Forex handeln möchten, erhalten nach unseren Erfahrungen eine Auswahl von mehr als 40 Währungspaaren. Der Fokus liegt auf den Majors, aber es sind auch Minors zu finden. Die Anleger handeln die Devisen ohne Gebühren über die eigene Handelsplattform des Brokers oder den MT4. Für eine bessere Übersicht und Auswahl sorgt die alphabetische Auflistung der einzelnen Währungen. Ganz oben steht Australian Dollar vs. Canadian Dollar. Die Trader können außerdem ganz gezielt nach Währungspaaren suchen und dafür die Suchfunktion nutzen. Der Euro kann gegen über zehn Währungen gehandelt werden. Anleger, die USD handeln möchten, haben sogar eine Auswahl von über 14 Währungspaaren.

Mehr als 600 CFDs

Wie die NAGA Markets Erfahrungen zeigen, liegt der Fokus des Brokers auf dem CFD-Angebot. Die Auswahl der CFDs auf Aktien beträgt weit über 600. Wer in CFDs auf Indizes investieren möchte, findet elf Angebote. Die Kosten für den CFD-Handel sind vergleichsweise günstig, sodass die Trader schon mit wenig Kapital den Handelseinstieg finden. Zusätzlich zu Forex und CFDs können die Anleger in weitere Finanzprodukte investieren, darunter ETFs, Futures und Kryptowährungen. Damit ist das Handelsangebot des Brokers enorm und äußerst vielseitig.

Das Angebot für den Forex-Handel liegt bei über 40 Währungspaaren. Noch umfangreicher ist das Angebot für den CFD-Handel. Trader können in über 600 CFDs auf Aktien, Indizes oder andere Finanzinstrumente investieren.

3.) NAGA Markets Test: Handelskonditionen & Mindesteinlage

Im NAGA Markets Test werfen wir auch einen Blick auf die Handelskonditionen. Wer bei NAGA Markets Forex handeln möchte, muss keine Gebühren zahlen. Allerdings variieren die Margin-Anforderungen, sie liegen zwischen 3,33 Prozent und 5,00 Prozent. Die Kosten für den CFD-Handel sind ebenfalls unterschiedlich. Die Margin-Anforderung liegt hier bei 20,00 Prozent für CFDs auf Aktien; die Handelsgebühr für Trader beträgt 0,10 Prozent. Wer CFDs auf Indizes handeln möchte, hat eine geringere Margin-Anforderung zwischen 5,00 und 10,00 Prozent und handelt provisionsfrei.

NAGA Markets Erfahrungen: verschiedene Kontomodelle mit variabler Mindesteinlage

Es gibt bei NAGA Markets sechs verschiedene Kontomodelle, deren Leistungen und Konditionen deutlich variieren. Eine Mindesteinzahlung ist beim Basiskonto, dem Iron Trader-Konto, nicht erforderlich. Anders sieht es bei den weiteren Kontomodellen aus:

  • Bronze-Trader-Konto: Mindesteinzahlung 1.000 Euro
  • Silver-Trader-Konto: Mindesteinzahlung 5.000 Euro
  • Gold-Trader-Konto: Mindesteinzahlung 20.000 Euro
  • Diamond-Trader-Konto: Mindesteinzahlung 50.000 Euro
  • Crystal-Trader-Konto: Mindesteinzahlung 100.000 Euro

Weitere Unterschiede gibt es hinsichtlich der Kosten für die Ein- und Auszahlung. Diese entfallen erst ab dem Gold-Trader-Konto. Von den niedrigen Spreads für die Hauptinstrumente können nicht alle Anleger bei allen Kontomodellen profitieren, sondern erst ab dem Diamond-Trader-Konto.

NAGA Markets Konditionen
Neben dem günstigen Devisenhandel bietet der Broker auch den CFD-Handel auf Aktien zu attraktiven Konditionen an

Die Handelskonditionen variieren deutlich. Forex kann gebührenfrei gehandelt werden, bei einigen CFDs fällt eine Handelsgebühr von 0,10 Prozent an. Bei der Mindesteinzahlung gibt es ebenfalls Unterschiede, abhängig vom Kontotyp beträgt sie zwischen 0 Euro und 100.000 Euro.

4.) Handelsplattform und mobiles Trading: preisgekrönte Trading App nutzen

Wer NAGA Markets Erfahrungen sammeln und dafür sein Smartphone oder Tablet nutzen möchte, kann hierzu eine preisgekrönte Anwendung nutzen. Die Kunden können mit der Social-Trading App bei NAGA Markets Forex, CFDs sowie Indizes handeln. Dafür reicht einfach das Wischen auf dem Display aus und schon können die Anleger die Trades ambitionierter und erfolgreicher Anleger kopieren. Die mobile Anwendung steht kostenfrei zur Verfügung und kann nach der Anmeldung für das Handelskonto genutzt werden. Erhältlich ist die Anwendung für iOS- sowie Android-Geräte und lässt sich zudem als Webtrader installieren. Die App ist für ambitionierte Trader und Trading-Einsteiger gleichermaßen konzipiert und verfügt über eine hohe Funktionalität. Die User sehen nicht nur aktuelle Nachrichten im Newsfeed, sondern auch die Handelsaktivitäten anderer Nutzer. Damit ist der Handel an über 700 Märkten weltweit möglich. Die Presse ist auf die souveränen Leistungen der mobilen Anwendung ebenfalls aufmerksam geworden. So titelte One Financial Markets: “Mit NAGA Trader (ehemals SwipeStox) können Trader Geld potenziell ‘on-the-go’ verdienen. Keine Strategiebewertung, nur gute und wertvolle Trades.”

NAGA Markets Test: Auch MT4 steht zur Verfügung

Die Erfahrungen aus dem Test zeigen, dass die Trader auch den MetaTrader 4 für ihre Handelsaktivitäten nutzen können. Hier gibt es ebenfalls eine entsprechende mobile Anwendung, die im jeweiligen Store zur Verfügung steht.

Es gibt eine eigene preisgekrönte App, mit der die Trader bei NAGA Markets Forex und andere Finanzinstrumente handeln können. Insgesamt haben sie damit Zugriff auf über 700 Märkte. Wer möchte, kann alternativ den MT4 für Handelsaktivitäten nutzen.

5.) Kontoeröffnung & Einzahlung: in wenigen Minuten handelsbereit

Im NAGA Markets Test haben wir uns das Prozedere der Kontoeröffnung näher angeschaut. Wie aufwendig ist die Anmeldung und wie schnell können die Trader mit dem Handel beginnen? Die Registrierung eines Kontos kann bequem online durchgeführt werden. Die Anleger müssen sich zunächst entscheiden, welches Kontomodell sie nutzen möchten. Wer ohne Mindesteinzahlung agieren möchte, wählt dafür das Basiskonto für Iron-Trader. Alle anderen Kontomodelle erfordern eine höhere Mindesteinzahlung. Der Anmeldevorgang läuft nach unseren NAGA Markets Erfahrungen wie die meisten Registrierungen bei Brokern ab: Zunächst werden personenbezogene Daten abgefragt, dann muss die Verifizierung durch ein gültiges Ausweisdokument und den Adressnachweis erfolgen. Wer sich für ein Echtgeld-Konto entscheidet, muss dann die Mindesteinzahlung leisten, um aktiv traden zu können.

Kontokapitalisierung kostet bis zu 10 Euro

Die NAGA Markets Erfahrungen zeigen, dass die Einzahlung je nach Kontomodell 10 Euro kostet. Diese Kosten werden für die folgenden Konten erhoben:

  • Iron-Trader
  • Bronze-Trader
  • Silver-Trader

Alle anderen Kontomodelle werden nicht mit Gebühren für die Kontokapitalisierung berechnet. Wie die Erfahrungen zeigen, stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Dazu gehören neben Visa und MasterCard auch Skrill, Neteller sowie Giropay und Maestro. Damit haben die Trader für ihre Kontokapitalisierung und die spätere Gewinnauszahlung mehrere Möglichkeiten.

NAGA Markets Zahlungsmethoden
Ein Blick auf die zahlreichen Zahlungsmethoden beim Broker

Die Kontoeröffnung findet ganz einfach online statt. Unterschiede gibt es jedoch bei der Mindesteinzahlung, die nur beim Basiskonto entfällt. Wer sein Konto kapitalisieren möchte, muss mit zusätzlichen Kosten rechnen (abhängig vom Kontotyp).

6.) Sind bei NAGA Markets Bonusangebote verfügbar?

Wir haben im Test ebenso nach entsprechenden Bonusangeboten geschaut. Viele Broker stellen ihren Tradern beispielsweise bei der Neuregistrierung attraktive Boni zur Verfügung. Wir haben jedoch keine aktuellen Angebote gefunden. Das muss aber nicht bedeuten, dass NAGA Markets künftig keine attraktiven Boni für treue User oder neue Kunden zur Verfügung stellt.

Geld verdienen als Lehrer oder Vermögensverwalter

Es gibt jedoch zahlreiche Möglichkeiten, wie Trader und ambitionierte Anleger von verschiedenen Aktionen profitieren können. Der Broker legt nach unseren NAGA Markets Erfahrungen einen großen Wert auf Bildung. Deshalb unterstützen zahlreiche Trainer die brokereigene Akademie. Wer hier die Anleger unterrichtet, kann sich mit Coaching zusätzlich Guthaben verdienen. Wer dazu nähere Informationen benötigt, wendet sich per E-Mail an den Kundensupport. Professionelle und zertifizierte Fondsmanager sind ebenfalls herzlich willkommen. Sie erhalten eine attraktive Vergütung, wenn sie ihr Wissen anderen Anlegern zur Verfügung stellen.

Die Erfahrungen zeigen, dass es aktuell keine Bonusangebote oder anderen Aktionen für neue Trader oder treue Kunden gibt. Dennoch ist es nicht ausgeschlossen, dass NAGA Markets künftig Boni für den Handel oder die Registrierung zur Verfügung stellt.

7.) Stellt NAGA Markets ein Demokonto bereit?

Viele Trader möchten vor der eigentlichen Registrierung und der Einzahlung von Kapital mit einem Demokonto beginnen, um dem Broker näher kennenzulernen. Grundsätzlich ist dieses Vorgehen empfehlenswert, wenn die Anleger wenig Handelserfahrung besitzen oder das Demokonto zum Testen von Strategien nutzen möchten. Aus diesem Grund haben wir im Test geschaut, ob NAGA Markets ein kostenfreies Demokonto mit virtuellem Guthaben zur Verfügung stellt. Allerdings haben wir solch ein Modell nicht gefunden. Die Anleger haben die Möglichkeit, sich von der Handelsplattform NAGA Trader einen Überblick zu verschaffen und sich mit einem Gästekonto anzumelden. Damit sind allerdings keine Handelsaktivitäten möglich, denn virtuelles Guthaben wird nicht geboten. Vielmehr dient das Gästekonto dafür, sich über die Funktionalität und den Aufbau der Handelsplattform zu informieren.

Für Handelsaktivitäten echte Registrierung erforderlich

Trader, die handeln möchten, müssen sich mit einem der sechs Kontomodelle registrieren und dann Kapital einzahlen. Ein virtuelles Guthaben steht laut unseren Erfahrungen nicht zur Verfügung.

NAGA Markets Demokonto
Neben einem Live-Konto bietet NAGA Markets auch ein Demokonto zur Verfügung

NAGA Markets bietet seinen Kunden kein Demokonto mit virtuellem Guthaben oder der Möglichkeit für den virtuellen Handel. Stattdessen gibt es ein Gästezugang, der jedoch nur für die Handelsplattform gilt, um sich einen Überblick über deren Aufbau und die Handelsangebote zu verschaffen. Aktive Trades sind nur mit einem der sechs Kontomodelle und einer Kontokapitalisierung möglich.

8.) Service, Support und Weiterbildung: eigene Akademie mit umfangreichen Angeboten

Das Weiterbildungsangebot ist enorm. Die Trader dürfen sich auf mehrsprachige Webinare durch erfahrene Pädagogen und Experten freuen. In der eigenen Akademie von NAGA Markets erfahren die Anleger, wie sie verschiedene Strategien nutzen können und was die Märkte bewegt. Dabei wird der Content genau auf den Wissenstand der Trader angepasst, sodass erfahrene und weniger erfahrene Trader gleichermaßen partizipieren. Die Angebote stehen weltweit online zur Verfügung und sind interaktiv aufgebaut. Um sich zu registrieren, klicken die Trader einfach auf den grünen „Registrieren“-Button in der Webinar-Übersicht und erhalten dann ein kostenloses Testkonto zu Übungszwecken. Damit können die Teilnehmer den Übungen während des Webinars aktiv folgen, und zwar ganz ohne Risiko.

Kundensupport 24/7 erreichbar

Wie die Erfahrungen zeigen, ist der Kundensupport auf vielen Wegen für die Trader erreichbar. Neben einer E-Mail-Adresse gibt es länderspezifische Telefonnummern. Der Support steht 24/7 zur Verfügung und hilft bei sämtlichen Fragen rund um das Angebot, das Trading und vielem mehr weiter. Ergänzt wird die Verfügbarkeit des Kundensupports durch einen umfangreichen FAQ-Bereich, bei dem bereits die wichtigsten Fragen im Vorfeld geklärt werden.

Bei NAGA Markets können die Anleger von einer eigenen Trading-Akademie profitieren. Es gibt zahlreiche mehrsprachige Webinare, die interaktiv gestaltet sind. Bei der Registrierung für ein Webinar erhalten die Anleger ein kostenloses Testkonto, um während der Lehrveranstaltung aktiv und ohne Risiko den Ausführungen der Coaches folgen können. Positiv ist ebenso der Eindruck vom Kundensupport, der 24/7 zur Verfügung steht.

9.) NAGA Markets Meinungen der Fachpresse: positives Feedback, vor allem für Handelsplattform

Seit der Gründung 2015 konnte das Unternehmen einige Meilensteine in seiner Entwicklung setzen. Stetig stieg die Anzahl der Kunden und Finanzprodukte. Zahlreiche Projekte der NAGA Group, zu der auch NAGA Markets gehört, werden von renommierten Anteilseignern weltweit unterstützt. Dazu zählen beispielsweise:

  • FOSUN Group (chinesische Investmentgesellschaft)
  • Deutsche Börse AG
  • Hauck & Aufhäuser (Deutschlands zweitälteste Bank)

Das Unternehmen machte von sich reden, unter anderen mit der Einführung der NAGA Wallet im April 2018 und dem Verkauf der NAGA Coins Ende 2017. Ebenso erregen die Angebote von NAGA Markets und die ausgereifte Handelsplattform großes Interesse. Der ausgezeichnete Bedienkomfort und die hohe Funktionalität sorgten für positive Stimmen in den Medien. Yahoo Finance titelte über die App: “Die App bietet eine ganze Reihe sozialer Funktionen, darunter eine interaktive Bestenliste, Nachrichten, Chats sowie ein “Trader-Radar”, und besticht durch das elegante und einfache User Interface.”

Auch das Magazin Finance Magnates zog ein positives Feedback: “NAGA Trader ist unzweifelhaft eine viel unterhaltsamere Weise, wie man heutzutage auf Social Trading blickt.”

NAGA Trader Presse
Viel positives Feedback für den NAGA Trader

Das Unternehmen ist aufgrund seiner raschen Weiterentwicklung seit Gründung 2015 bereits mehrfach in der Presse vertreten gewesen. Vor allem für die Handelsplattform NAGA Traders gab es positives Medienecho, unter anderem durch Yahoo Finance und One Financial Markets.

Zum Testsieger eToro 80,2% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

10.) Fazit: NAGA Markets mit großem CFD-Angebot zu attraktiven Konditionen

Anleger, die bei NAGA Markets Forex handeln möchten, können ohne Gebühren mehr als 40 Währungspaare traden. Dazu gehören die Majors und unzählige Exoten. Noch umfangreicher ist das Angebot für den CFD-Handel. Angeboten werden über 600 CFDs, wobei der Fokus auf den Wertpapieren liegt. Trader können jedoch auch in mehr als zehn CFDs auf Indizes investieren. Benötigt wird dafür ein Konto. Hier haben die Trader die Wahl aus sechs verschiedenen Kontomodellen, wobei nur das Basiskonto keine Mindesteinzahlung erfordert. Hinsichtlich der Handelskonditionen und Gebühren gibt es je nach Kontotyp laut den NAGA Markets Erfahrungen deutliche Unterschiede. So müssen die Trader für die Einzahlung gegebenenfalls 10 Euro pro Vorgang zahlen. Der Broker hinterlässt jedoch einen positiven Eindruck, wenn es um die Handelsplattform und das Weiterbildungsangebot geht. Die brokereigene Plattform, der NAGA Trader, wurde sogar ausgezeichnet und steht kostenfrei als mobile Anwendung oder Webtrader zur Verfügung. Anleger, die sich weiterbilden möchten, finden dafür in der eigenen Akademie unzählige Möglichkeiten. Der Clou: Die Kurse sind interaktiv mit einem Zugang zum Testkonto aufgebaut, wenngleich es ein reguläres Demokonto für Anleger nicht gibt.