Ginmon Erfahrungen im Test 2023 – Passives Investieren für 0,39 % p.a.

Über Ginmon:

anbieterbox_Ginmon

Unser Ginmon Test zeigt, dass es sich bei Ginmon um ein innovatives Unternehmen handelt, welches seinen Kunden eine neuartige Art der passiven Geldanlage ermöglicht. Die Anleger investieren nicht selber, sondern lassen einen Algorithmus den Handel für sich übernehmen. Dieser arbeitet auf der Grundlage eines kapitalmarkttheoretischen Ansatzes, der in dieser Form bereits seit vielen Jahren bei institutionellen Investoren Anwendung findet. Dank Ginmon haben nun erstmals private Anleger die Möglichkeit von diesem System zu profitieren. Vor der ersten Einlage entscheidet der Investor anhand eines Fragebogens, welches Risikomaß er bereit ist einzugehen. Im Anschluss wir das Portfolio eröffnet und der Handel erfolgt fortan automatisch. Aufgrund des geringen zeitlichen Aufwands mit dennoch einhergehendem Erfolg, eignet sich diese Art der Anlage besonders für Anleger, welche sich nicht selber intensiv mit dem Börsenhandel befassen können.

Ginmon Geldanlage: Das Angebot im Überblick

  • Automatisches Handelssystem mit hohem Erfolgsfaktor
  • Geringfügiges Risiko, dank selbst gewählten Risikomaß
  • EU- Einlagensicherung: Bis zu 100.000 Euro
  • Geringfügiger Zeitaufwand
  • Kundengelder werden als Sondervermögen bei der DAB verwaltet und sind komplett geschützt
Ginmon jetzt selbst testen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

1. Anlageangebot: In diese Vermögenswerte investiert Ginmon

Ginmon anlegen

Ginmon verfolgt den Ansatz, den bereits der Kapitalmarkttheoretiker und Wirtschaftsnobelpreisträger Eugene Fama entdeckt hat. Seiner Meinung nach schafft es der durchschnittliche Fondsmanager nicht, eine Auswahl an Aktien zu treffen, welche den Markt hinsichtlich der Rendite schlägt. Aus diesem Grund wären Fondsmanager auch überflüssig, es sei denn sie gehören den oberen 10 Prozent an. Für den privaten Anleger sind solche Fonds jedoch nicht erreichbar. Genauso wenig schafft es ein privater Investor, der den Börsenhandel aus Hobby betreibt, ein Portfolio von Aktien aus einem Index, wie dem DAX, zu erstellen, das erfolgreicher ist als der gesamte Index an sich, so der Ansatz. Für diese Aussage hat Fama einen Wirtschaftsnobelpreis erhalten.

Ginmon verfolgt genau diesen Ansatz und investiert daher nicht in einzelne Vermögenstitel, wie Aktien oder Anleihen, sondern lediglich in gesamte Indexfonds von Aktien und Anleihen aus der ganzen Welt, wie eben dem DAX oder dem NASDAQ. Aus diesen Fonds stellt Ginmon automatisch ein Portfolio zusammen, dass der Risikoneigung des Anlegers angemessen ist. Insgesamt investiert Ginmon in 10.000 unterschiedliche Fonds aus 47 Ländern weltweit und achtet dabei auf eine angemessene Diversifikation über Branchen und Regionen.

Ginmon jetzt selbst testen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

2. Die Gebührenstruktur: So sind die Preise bei Ginmon

Ginmon Gebühren

Bei Ginmon handelt es sich nicht um einen Broker der klassischen Art. Vielmehr ist Ginmon ein Anbieter, der selber ein Brokerkonto bei einer Partnerbank führt und dort das Geld seiner Kunden investiert. Der Kunde zahlt sein Geld jedoch direkt bei Ginmon ein. Unsere Erfahrungen mit Ginmon waren aus der Perspektive positiv geprägt, dass kein Geld auf Provisionsbasis eingestrichen wird, sondern eine feste monatliche Gebühr für die Nutzung des Handelsroboters anfällt. Diese beträgt lediglich 0,39 Prozent p.a. auf das anfangs eingezahlte Kapital und wird quartalsweise abgerechnet. Darüber wird Ginmon an den Gewinnen aus dem Handel beteiligt, wenn die Rendite einen neuen Rekord aufweist. Sollte die Rendite des aktuellen Quartals ein neues Rekordhoch verzeichnen, so wird Ginmon an der Rendite aus diesem Quartal zu 1/10 beteiligt.

Vergleichbare Anbieter oder bereits der eigenständige Handel mit ETFs würde auf diesem Niveau mindestens mit 3,5 Prozent p.a. zu Buche schlagen. Anleger haben deshalb die Möglichkeit bei Ginmon so profitabel, günstig und mit so wenig Zeitaufwand vom ETF-Handel zu profitieren, wie sonst nirgendwo.

Ginmon im Test
Die Anlagestrategie von Ginmon

3. Die Plattform für die Anleger

Ginmon Plattform

Da der Anleger bei Ginmon keine eigenständigen Anlageentscheidungen trifft, bedarf es auch keiner Plattform zum Auswählen von ETFs. Somit wird die komplette Plattform von Ginmon durch die Webseite repräsentiert. Auf dieser finden interessierte Anleger ausreichend Informationen, sowie die Möglichkeit, bereits vor Kontoeröffnung einen Anlagefragebogen auszufüllen, der das Risikomaß und die Anlageziele des Anlegers erfasst. Dazu gehören auch die Fragen nach den maximalen Verlusten, die ein Anleger bereit ist hinzunehmen. Im Anschluss erhalten Sie eine Auskunft über die möglichen Renditen in dem jeweiligen Zeitraum.

Unsere Ginmon Erfahrungen waren hinsichtlich der Webseite und der Plattform positiv. Die Möglichkeit, sich ein Portfolio zusammenstellen zu lassen, bevor das Konto überhaupt eröffnet wurde, gibt die Option, interne Einsichten zu kriegen. Zudem können Kunden das Angebot drei Monate lang kostenfrei testen. Falls Sie sich für die Ginmon Anlage interessieren, kann es sich lohnen, zuvor bereits ein Portfolio erstellen zu lassen. Somit erhalten Sie einen Eindruck darüber, welche Renditen und welche maximalen Verluste Ginmon Ihnen zusichern kann. Diese Möglichkeit ist positiv bei der Bewertung für unseren Ginmon Test eingegangen.

Ginmon jetzt selbst testen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

4. So eröffnen Sie ein Konto bei Ginmon

Ginmon Kontoeröffnung

Eine Kontoeröffnung bei Ginmon kann direkt über die Webseite erfolgen. Dafür müssen Sie auf der Webseite zunächst „Geldanlage planen“ klicken und Ihre individuellen Risikopräferenzen bestimmen. Es folgen sieben kurze Fragen zu Ihrem Alter, zu Ihrem Sparverhalten, zum Anlagezeithorizont, zu Ihren Risiko-/Renditepräferenzen und zum Grund Ihrer Geldanlage. Sind Sie etwa eher an der Maximierung von Gewinnen interessiert, oder an einem ständigen Werterhalt als Alternative zum Sparen. Handelt es sich dabei um einen eigenen Vermögensaufbau oder um die Geldanlage für Ihr Kind? Mit solchen Fragen müssen Sie vor der Kontoeröffnung rechnen, denn auf der Grundlage dieser Antworten wird Ihnen das Portfolio erstellt.

Wenn Sie mit der Geldanlage beginnen möchten, haben Sie die Möglichkeit zu bestimmen, welchen Betrag Sie einzahlen möchten. Auch die Entscheidung für einen monatlichen Sparplan steht Ihnen offen. Um die Registrierung abschließen zu können, müssen Sie ein Konto angeben. Auf diesem Konto sollte sich im Optimalfall bereits das einzuzahlende Kapital zum Zeitpunkt der Registrierung befinden. Im Anschluss daran wird bei der Entscheidung für einen Sparplan die monatliche Rate ebenfalls von diesem Konto eingezogen.

Ginmon Renditebeispiel, Ginmon Test
Ein Beispiel-Portfolio von Ginmon bei der Eröffnung

5. Unser Ginmon Test: Einige praktische Tipps

Themenicon Trading-Seminare

Wir haben bereits Ginmon Erfahrungen gesammelt und können Ihnen eventuell einige praktische Tipps mit an die Hand geben, wie Sie optimal in die passive Geldanlage einsteigen können.

1. Beginnen Sie mit der Mindesteinlage

Zunächst ist es lohnenswert mit dem minimalen Einzahlungsbetrag zu beginnen, wenn Sie erst Erfahrungen mit Ginmon sammeln möchten. Dafür wählen Sie die Sparplanoption mit der monatlichen Mindestrate von 50 Euro. Sie müssen nun bei der Kontoeröffnung lediglich 1.000 Euro einzahlen. Sie haben nun die Möglichkeit Ihr Portfolio für einige Monate zu überwachen und die Entwicklung zu protokollieren. Sollte alles zu Ihrer Zufriedenheit laufen, können Sie jederzeit mehr Kapital nachschießen.

2. Als Sparalternative: Minimales Risiko eingehen

Viele Menschen sind bereits mit ihrem Beruf eingespannt und haben außerhalb dessen nicht viel Zeit, sich intensiv mit der Finanzwelt zu beschäftigen. Eventuell haben Sie dennoch bereits gehört, dass momentan das Sparen in Deutschland aufgrund der Niedrigzinspolitik der EZB zur Wertvernichtung führt. Keine Bank bietet weder auf Fest- noch auf Tagesgeldkonen einen Zinssatz an, der gegenüber der Inflation allein zum Werterhalt reichen würde.
Unser Tipp ist daher, dass Sie Ginmon als Alternative nutzen. Hierfür füllen Sie den Fragebogen so aus, dass Sie auf der Risikostufe 1 – 3 landen. Zwar können Sie hier nicht mit großen Gewinnen rechnen, doch alleine zum Werterhalt reicht es aus und das fast zum Nullrisiko.

3. Nehmen Sie Kontakt auf

Es handelt sich bei Ginmon definitiv um ein seriöses Unternehmen mit einem vielversprechenden Handelsansatz. Sollten Sie Zweifel oder Fragen haben, so zögern Sie nicht Kontakt mit dem Kundenservice per Telefon oder Live Chat aufzunehmen. In der Regel zeigen sich die Kundenberater freundlich und zurückhaltend. Mit einer Verkaufstaktik brauchen Sie hier nicht zu rechnen. Eher könnten einige Fragen, die Sie selber nicht beantworten können, im Gespräch geklärt werden.

Ginmon jetzt selbst testen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

6. Regulierung und Sicherheit

Themenicon wie_boerse

Bei jeder Geldanlage ist die Sicherheit ein ausschlaggebender Faktor. Für unseren Ginmon Erfahrungsbericht haben wir uns daher intensiv mit der Sicherheitsfrage auseinandergesetzt. Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass es sich hierbei um ein seriöses und sicheres Unternehmen handelt. Lassen Sie uns unsere Ginmon Erfahrung bezüglich der Sicherheit schildern.

Zunächst hat der Anleger selber die Möglichkeit zu entscheiden, welches Risikomaß er eingehen möchte. Der Totalverlust des Kapitals ist bei diesem Handelsansatz ohnehin fast ausgeschlossen. Ginmon zeigt bei der Portfoliozusammenstellung einige Möglichkeiten für eine potenzielle Wertentwicklung an. Sollten Sie sich für das geringfügige Risikomaß entscheiden, so sind hohe Verluste fast ausgeschlossen.

Ginmon verfügt über eine BaFin Lizenz, was bedeutet, dass mit der Lizenzierung, der Anbieter die Vermögensverwaltung seiner Kunden zu den zuvor festgelegten Vorgaben vollständig übernehmen kann. Als Vermögensverwalter unterliegt Ginmon zudem durch diese Lizensierung einer strengeren Aufsicht und Regulierung durch die BaFin.

Das größte Risiko liegt daher in einem Szenario, in dem Ginmon Insolvenz anmelden muss. Da das Unternehmen jedoch der EU-Einlagensicherung unterliegt, wurden bereits vorher Rücklagen geschaffen, welche jedem Anleger im Falle der Insolvenz Einlagen von bis zu 100.000 Euro erstatten. Zudem profitieren Kunden davon, dass Ihr Vermögen als Sondervermögen bei der DAB angelegt wird. Damit sind auch Beträge über 100.000 Euro geschützt.

Ginmon Sicherheit
4 gute Gründe für Ginmon

7. Erfahrungen mit Ginmon und dem Kundenservice

Themenicon Trades_kopieren

Für uns ist der Kundenservice eines Anbieters ein ausschlaggebender Faktor. Eine Online-Geldanlage kann noch so profitabel sein, doch ohne den kompetenten und freundlichen Kundenservice ist sie nicht viel wert. Daher haben wir uns für unseren Ginmon Erfahrungsbericht genau mit diesem auseinandergesetzt.

Der Kunde hat über mehrere Kanäle die Möglichkeit mit dem Kundenservice in Kontakt zu treten. Eine Möglichkeit wäre es den telefonischen Kontakt zu suchen. Unter der folgenden Hotline ist der Kundenservice von 09 – 19 Uhr werktags zu erreichen: 069 15322 7340.

Eine andere Möglichkeit wäre den Kontakt über den Live Chat zu suchen. Dieser ist allerdings ebenfalls nur zu den Geschäftszeiten, also unter der Woche zu erreichen. Ansonsten fungiert das Chat-Fenster als Kontaktformular und die Kundenberater melden sich nach dem Wochenende sofort am Montagmorgen mit der Rückmeldung auf Ihre Frage. Unsere Ginmon Erfahrungen bezüglich des Kundenservice waren positiv und alle unsere Testfragen wurden ausführlich und kompetent beantwortet.

Ginmon jetzt selbst testen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

8. Ein- und Auszahlungspolitik bei Ginmon

Themenicon

Glücklicherweise führt Ginmon eine freundliche und offene Ein- und Auszahlungspolitik, wie man sie sonst nicht mal von Festgeldkonten kennt. So können jederzeit Einlagenerhöhungen vorgenommen werden, ohne dass dafür eine zusätzliche Gebühr verlangt wird. Wenn Sie also im Verlauf Ihrer Anlage merken, dass Ginmon Recht behalten hat und sich Ihre automatische Geldanlage positiv entwickelt, so können Sie sofort Geld nachschießen.

Ebenso verhält es sich mit den Auszahlungen, welche genauso zu jeder Zeit vorgenommen werden sollen. Sind Sie mit der Einlagenentwicklung nicht zufrieden und möchten Ihr Geld lieber auf einem Sparkonto parken, so können Sie dies jederzeit tun. Achten Sie bitte darauf, dass jede Ein- und Auszahlung ausschließlich über das entsprechende Referenzkonto vorgenommen werden kann. Dieses muss ein Konto im SEPA-Raum sein, was durch die Aufsichtsbehörde vorgeschrieben ist.

9. Ginmon Erfahrungen in der deutschen Fachpresse

Themenicon awards

Bereits mehrere Fachmagazine haben ausführlich über Ginmon berichtet. Da es in Deutschland glücklicherweise eine recht kritische Presse gegenüber der Finanzwelt gibt, kann es sich lohnen zunächst einen Blick auf die Meinungen der Experten zu werfen. Besonders interessant sind dabei die Aussagen der Verbraucherschützer, welche stets auf der Seite der Kunden sind und sogar oftmals mit ihrer Kritik über die Stränge schlagen.

Das Verbrauchermagazin Finanztipp ist ein solches Magazin, das komplett auf Spendenbasis agiert und sogar oft im Spiegel Artikel veröffentlich. Das Magazin hat die sogenannten Robo-Advisor, also Roboter Anlageberater unter die Lupe genommen und ist zu einem positiven Urteil gekommen. Gerade bezüglich der Gebühren wurde Ginmon sogar als Testsieger aufgeführt und eine Empfehlung dafür ausgesprochen. Nirgendwo sonst werden Sie die Möglichkeit finden, so günstig Geld über einen Anlageberater anlegen zu können.

10. Fazit: Spannendes und profitables System

Themenicon Trading-Strategie

Wir können unseren Ginmon Testbericht mit einem positiven Urteil abschließen. Das Unternehmen hat es wirklich bewerkstelligt ein bewährtes System erstmalig auch privaten Anlegern zur Verfügung zu stellen, welches zuvor nur institutionellen Anlegern zur Verfügung stand. Wenn Sie auf der Suche nach einer rentablen und sicheren Alternative zu Ihrem wertvernichtenden Sparkonto sind, so haben Sie mit Ginmon eine passende Alternative gefunden. Sie haben selber die Möglichkeit das Risikomaß zu bestimmen und können zunächst mit der geringsten Stufe starten und diese für einige Monate beobachten.

Hinzu kommt der freundliche Kundenservice und die kundenfreundliche Ein- und Auszahlungspolitik. Es besteht jederzeit die Möglichkeit Gelder abzuziehen oder mehr Gelder einzuzahlen.

Unser Ginmon Test hat gezeigt, dass der Ansatz, ausschließlich in Vermögenswerte zu investieren, welche einen echten Wertzuwachs vorweisen können, sich in der Vergangenheit bereits bewährt haben. In Zukunft wird sicherlich noch mehr von diesem Unternehmen zu erwarten sein, dass sich aus einem festen Team der Frankfurter Finanzbrache zusammengetan hat, um den Anlagemarkt zu revolutionieren und dies bereits geschafft hat.

Ginmon jetzt selbst testen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten