Novavax Aktie kaufen oder nicht? – Das Wertpapier unter der Lupe

Novavax hat ein Vakazin gegen Covid-19 auf den Markt gebracht und sich davon, unter anderem, hohe Gewinne erhofft. Doch die aktuellen Entwicklungen der Novavax Aktie machen deutlich, dass dieser Wunsch nicht zuzutreffen scheint. Schon länger kratzt das Wertpapier zunehmend am 52-Wochen-Tief. Um das alte Hoch zu erreichen, ist eine Kurssteigerung von mehr als 90 % notwendig. Novavax Aktie kaufen oder verkaufen? Was ist jetzt sinnvoll?

Zum Testsieger eToro 80,2% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.
Novavax Aktie kaufen
Novavax hat auch einen Impfstoff gegen Covid-19 herausgebracht/ Bilderquelle: novavax.com

Über das Unternehmen Novavax

Novavax ist ein Unternehmen, das seinen Ursprung in den USA hat und sich vor allem auf die Entwicklung von Impfstoffen fokussiert. Anders als andere Pharmaunternehmen, die sich oft breiter aufstellen und Forschungen in verschiedenen medizinischen Bereichen betreiben ist dies bei Novavax nicht der Fall.

Die Gründung geht auf das Jahr 1987 zurück. Heute sind mehr als 1.500 Mitarbeiter bei Novavax beschäftigt und es gibt mehrere Einrichtungen, beispielsweise in Uppsala und in Rockville in Maryland.

Impfstoffe kennzeichnen die komplette Produktlinie, die Novavax anbietet. Bei diesen wird vor allem nach Impfstoffen für bestimmte Infektionskrankheiten geschaut. Dazu gehören:

  • Ebola-Virus
  • Respiratory Syncytial Virus (RSV)
  • Grippe (pandemisch und saisonal)
  • SARS-CoV-19

Erfolge sind nicht immer zu vermerken. Gerade in Bezug auf den RS-Virus musste Novavax mehrfach ein Scheitern eingestehen. Sowohl im Jahr 2015 als auch 2019 teilte das Unternehmen mit, dass es keinen Erfolg bei der Entwicklung eines Impfstoffes gegen das RS-Virus gab. Ziel war es, diesen auf der Basis einer Immunisierung durch die Mutter zu erzielen.

novavax aktie prognose
Das Unternehmen Novavax in Zahlen/ Bilderquelle: novavax.com

Entwicklung von Corona-Impfstoff sollte für Aufschwung sorgen

Ein steigendes Interesse an den Wertpapieren von Novavax gab es im Rahmen der Corona-Pandemie. Bereits im Januar 2020 hat das Unternehmen angekündigt, die Forschungen für einen Impfstoff durchzuführen, der zu einer Hemmung von SARS-CoV-2 führen soll. Im Juli des Jahres erhielt Novavax für die Forschung, die Testreihe und die Umsetzung einen hohen Betrag durch die Regierung der USA. Anfang des Jahres 2021 starteten Verhandlungen mit der Europäischen Kommission für die Lieferung von mindestens 100 Millionen Impfdosen.

Die Freigabe des Impfstoffes durch die EMA und die Europäische Kommission wurde im Dezember 2021 durchgeführt.

Zu den größten Konkurrenten von Novavax gehören:

  • AstraZeneca PLC
  • BioNTech
  • Bayer
  • CureVac
  • Johnson & Johnson
  • Moderna Inc.
  • Pfizer Inc.
  • Valneva

Ein großer Vorteil, den Novavax mit dem eigenen Impfstoff bieten kann, ist der hervorragende Anstieg des Antikörperspiegels. Dafür sind drei Impfdosen notwendig. Der Anstieg liegt hier bei mehr als dem 70-fachen, während Moderna und Pfizer/Biontech mit ihren Impfstoffen nach der Auffrischung nur höchstens das 37-fache erreichen.

Zum Testsieger eToro 80,2% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Novavax Aktie kaufen – das ist wichtig zu wissen

Wer die Novavax Aktien kaufen möchte, ist meist auf der Suche nach detaillierten Informationen, die relevant für eine Entscheidung für oder gegen das Wertpapier sein können. Unter anderem gehört dazu die Aktionärsstruktur. Diese setzt sich wie folgt zusammen:

  • Vanguard Group, Inc. (Subfiler) mit 9,26 %
  • The Vanguard Group Inc. mit 8,68 %
  • State Street Corp. mit 3,79 %
  • Vanguard Total Stock Market Index Fund mit 2,99 %
  • Vanguard Small Cap Index Fund mit 2,53 %
  • BlackRock Fund Advisors mit 2,40 %
  • BlackRock Institutional Trust CO. NA mit 2,27 %
  • iShares Russell 2000 ETF mit 1,86 %
  • Cotatue Management LLC mit 1,59 %

Starke Steigerungen sind beim Personal zu erkennen. 2017 waren bei Novavax 347 Mitarbeiter beschäftigt, die einen Umsatz von 0,09 Millionen USD pro Person generieren konnten. 2018 waren es 379 Mitarbeiter mit einem Umsatz von 0,09 Millionen USD pro Person.

Eine deutliche Eingrenzung der Mitarbeiterzahl gab es 2019. Novavax verkündete eine Anzahl von 165 Mitarbeitern mit einem Umsatz von 0,11 Millionen USD pro Person. 2020 kam es, auch im Rahmen der Pandemie, zu einer Welle an Einstellungen im Unternehmen. 791 Mitarbeiter waren hier beschäftigt und haben einen Umsatz von 0,60 Millionen USD generiert. 2021 stieg die Zahl noch einmal an auf 1.541 Mitarbeiter. Der Umsatz pro Person lag bei 0,74 Millionen USD.

Das ist der Aktienchart der Novavax Aktie/ Bilderquelle: traderfox.com

Die Bilanzsummen von Novavax in der Übersicht

In den vergangenen Jahren haben sich auch interessante Entwicklungen bei den Aktiva und Passiva in den Bilanzen von Novavax gezeigt. Damit Anleger umfassend informiert sind, haben wir diese hier zusammengefasst.

Die Aktiva aus der Novavax Bilanz in Mio. USD

  • 2017 lag das Umlaufvermögen bei 203, das Anlagevermögen bei 216. Die Summe der Aktiva ergab 302.
  • 2018 lag das Umlaufvermögen bei 119, das Anlagevermögen bei 151. Die Summe der Aktiva ergab 208.
  • 2019 lag das Umlaufvermögen bei 97, das Anlagevermögen bei 146. Die Summe der Aktiva ergab 137.
  • 2020 lag das Umlaufvermögen bei 1.248, das Anlagevermögen bei 1.109. Die Summe der Aktiva ergab 1.582.
  • 2021 lag das Umlaufvermögen bei 2.155, das Anlagevermögen bei 172. Die Summe der Aktiva ergab 2.577.
Zum Testsieger eToro 80,2% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Die Passiva aus der Novavax Bilanz in Mio. USD

  • 2017 lag die Gesamtverschuldung bei 318. Die Summe an Fremdkapital betrug 404, an Eigenkapital 102. Die Summe der Passiva lag damit bei 302.
  • 2018 lag die Gesamtverschuldung bei 319. Die Summe an Fremdkapital betrug 376, an Eigenkapital 168. Die Summe der Passiva lag damit bei 208.
  • 2019 lag die Gesamtverschuldung bei 332. Die Summe an Fremdkapital betrug 376, an Eigenkapital 186. Die Summe der Passiva lag damit bei 173.
  • 2020 lag die Gesamtverschuldung bei 482. Die Summe an Fremdkapital betrug 955, an Eigenkapital 627. Die Summe der Passiva lag damit bei 1.582.
  • 2021 lag die Gesamtverschuldung bei 524. Die Summe an Fremdkapital betrug 2.982, an Eigenkapital 352. Die Summe der Passiva lag damit bei 2.577.

Die Entwicklung der Novavax Aktie langfristig gesehen

Um eine Novavax Aktie Prognose abgeben zu können, ist es erst einmal notwendig, den Blick in die Vergangenheit zu richten. Welche Entwicklungen zeigen sich bei dem Wertpapier? Bereits innerhalb der letzten zehn Jahre gab es Verluste von durchschnittlich 7,9 % pro Jahr. Die Verlust-Ration sorgt dafür, dass ein hohes Anlagerisiko entsteht. Dieses erhält einen Wert von 10,33.

Im Rahmen der Performance-Analyse kann daher gesagt werden, dass es sich bei Novavax nicht um eines der Pharmaunternehmen handelt, für das eine absolute Empfehlung ausgesprochen wird. Wer investieren möchte, sollte sich bewusst machen, dass der Pharmakonzern ein recht hohes Risiko mitbringt, das abgesichert werden sollte.

novavax impfstoff aktie kaufen
Für die Novavax Aktie kann aktuell keine klare Kaufempfehlung ausgesprochen werden / Bilderquelle: novavax.com

News: Novavax Aktie performt 2022 nicht ausreichend

Das Jahr 2022 neigt sich dem Ende zu und die Kurse der Novavax Aktie haben sich nicht so entwickelt, wie erwartet. Schon im August wurde darauf verwiesen, dass der Hersteller die Erwartungen, die in das Unternehmen gesetzt wurden, bei Weiten nicht erreicht hat. Die Novavax Aktie Prognose wurde dort bereits korrigiert. Dadurch ist auch der Kurswert im August noch einmal um gut ein Drittel gesunken.

Das zweite Quartal wurde mit einem Umsatz von 185,9 Millionen US-Dollar beendet. Schätzungen haben deutlich höher angesetzt. So lagen die Erwartungen bei über einer Milliarde US-Dollar. Einer der Gründe war, dass die Nachfrage nach dem Impfstoff gegen Corona deutlich geringer ausfiel, als erwartet.

In diesem Rahmen wurden bereits die Prognosen für das gesamte Jahr reduziert. Ende August hieß es, dass Novavax Erlöse von rund 2 Milliarden US-Dollar erwartet. Das ist die Hälfte des Wertes, der vorher noch angegeben wurde. Pro Aktie wurde im August 2022 ein Verlust von immerhin 6,53 US-Dollar angegeben.

Ende September gab es dann die Zahlen für das dritte Quartal. Auch hier war eher ein Minus zu verzeichnen. So lag der EPS pro Aktie bei einem Minus von 2,15 USD. Die Zahlen für das vierte Quartal 2022 dürfte es allerdings erst im März des Jahres 2023 geben.

Zum Testsieger eToro 80,2% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

52-Wochen-Hoch konnte nicht mehr erreicht werden

Der Novavax Aktie Kurs hat sein 52-Wochen-Hoch am 20.12.2021 erreicht. Damals lag der Kurs bei einer Höhe von 220,35 Euro. Anfang Dezember 2022 befand sich der Kurs bei rund 15 Euro. Es wäre also ein Anstieg von mehr als 90 % notwendig, um das Hoch erneut zu erreichen.

Derzeit sieht es nicht so aus, als würde sich der Kurs der Aktie kurzfristig wieder deutlich in die Nähe der Grenze von 100 Euro begeben. Für Anleger stellt sich die Frage: Soll ich die Novavax Impfstoff Aktie kaufen? Immerhin wäre es jetzt die Möglichkeit für einen günstigen Einstieg.

Grundsätzlich gehören Pharmaunternehmen zu den Gewinnern der Krisen und konnten in den letzten Jahren beweisen, dass die Tendenz der Aktienkurse steigend ist. Gerade Unternehmen, wie es auch bei Novavax der Fall ist, haben aber das Problem, dass sie stark fokussiert arbeiten. Novavax konzentriert sich auf die Entwicklung von Impfstoffen. Forschungserfolge fallen hier nicht in dem Maße an, wie es bei Pharmaunternehmen der Breitband-Medikationen der Fall ist.

Novavax ist daher als ein Wertpapier zu sehen, bei dem mit weiteren Verlusten gerechnet werden sollte. Das Risiko wird von Experten als sehr hoch eingestuft. Daher ist es sinnvoll, beim Wunsch der Aufnahme in das Portfolio, über eine Absicherung nachzudenken, beispielsweise durch ETFs.

Aktualisierungen der WHO machen Anlegern Hoffnung

Anfang Dezember 2022 wurde darauf verwiesen, dass die Weltgesundheitsorganisation die Notfallliste für Impfstoffe gegen Covid aktualisiert hat. Als Primärserie für Booster bei Erwachsenen sowie für Impfungen bei Jugendlichen wird nun die Impfung Nuvaxovid von Novavax angegeben.

Novavax Aktie kaufen
Der Impfstoff von Novavax wird als Primärserie für Booster angegeben/ Bilderquelle: novavax.com

Investieren in Pharmaaktien – wie sinnvoll ist es wirklich?

Novavax ist nur ein Beispiel dafür, wie stark die Pharmaunternehmen in den letzten Jahren in den Fokus gerückt sind. Gerade im Rahmen der Corona-Pandemie haben Anleger vermehrt damit begonnen, sich mit der umfassenden Investment-Welt der Pharmaindustrie zu beschäftigen. Das Warten auf einen Impfstoff und der Wettlauf der einzelnen Unternehmen haben gezeigt, dass hier viel Potenzial für einen schnell steigenden Aktienkurs liegt.

Dennoch stellen sich Anleger die Frage, ob eine Investition in Pharmaaktien wirklich sinnvoll ist, oder ob es sich vor allem derzeit um einen Hype handelt, der auch schnell wieder abklingen kann.

Unter anderem sorgt für Unsicherheit, dass das Interesse noch immer so groß ist, obwohl die Spitze der Pandemie schon hinter uns liegt und verschiedene Impfstoffe entwickelt wurden. Hier muss gesagt werden: Pharma ist so viel mehr als nur die akute Suche nach Medikamenten bei einer Pandemie.

Derzeit befindet sich die Welt sowohl politisch als auch geopolitisch und makroökonomisch in einem Chaos. Nichts scheint mehr sicher zu sein. Gerade auch in Bezug auf die Wertpapiere. Unternehmen, die in den vergangenen Jahren fast schon als sichere Bank galten, befinden sich im Kursfall. Der Sektor der Pharmaindustrie gewinnt zunehmend an Interesse, denn Pharmaunternehmen sind bisher noch durch so gut wie jede Krise gekommen.

Zum Testsieger eToro 80,2% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Der Pharmasektor überzeugt mit einer hervorragenden Performance

Ende 2022 lässt sich bereits sagen, dass die Zahlen aus dem Pharmasektor auch in diesem Jahr wieder überzeugen können. Im Vergleich zum breiten Aktienmarkt steht der Sektor ganz oben auf dem Treppchen. Dieses Szenario ist nicht unbekannt. Bereits 2020, als die Pandemie Anlauf nahm, wurde diese Entwicklung beobachtet. Spannend ist auch ein Blick in die Vergangenheit. Während der großen Finanzkrise in den Jahren 2008 und 2009 war es auch der Pharmasektor, der ein Depot am Laufen gehalten hat.

Unter anderem werden Pharmaaktien, wie die Novavax Aktie, als defensives Investment empfohlen und als Absicherung in das Portfolio aufgenommen. Doch nicht nur zur Absicherung bieten sich die Wertpapiere an. Tatsächlich verbirgt sich hier mögliches Potenzial für hohe Renditen.

Es ist bekannt, dass die Menschen immer älter werden. Mit zunehmendem Alter steigt aber auch die Gefahr, akut oder chronisch zu erkranken und auf Medikamente angewiesen zu sein. Zu diesem Thema wurden sogar Studien durchgeführt. Unter anderem haben diese ergeben, dass mehr als 75 % der Menschen, die 65 Jahre oder älter sind, unter einer oder mehr chronischen Erkrankungen leiden. Eine Versorgung der Erkrankungen mit Medikamenten ist in der Regel notwendig. Für den Arzneimittelmarkt ist diese Prognose natürlich positiv. Bereits vor zehn Jahren hieß es, dass mit einem jährlichen Wachstum von mehr als 6 % zu rechnen ist.

Novavax Aktie kaufen
Der Pharma-Sektor im Allgemeinen kann mit guten Zahlen glänzen/ Bilderquelle: novavax.com

Wachstumspotenzial durch medizinische Herausforderungen

Die Pharmaindustrie steht immer wieder vor neuen Herausforderungen, wie auch die Entwicklung von Impfstoffen durch Novavax zeigt. Um nur einige der Herausforderungen zu nennen, kann auf psychische Erkrankungen, Demenz oder auch auf Krebs verwiesen werden. Auch in Ländern, in denen bereits ein sehr hoher Lebensstandard gilt, sind Heilungen vieler Erkrankungen noch nicht möglich.

Aber auch global gesehen müssen noch viele medizinische Lösungen gefunden werden. Im Rahmen der Gesundheitsversorgung wurde durch die Weltgesundheitsorganisation darauf aufmerksam gemacht, dass Erkrankungen, wie Malaria, HIV, Tuberkulose und auch Hepatitis oder andere Infektionskrankheiten, Jahr für Jahr mehr als drei Millionen Todesopfer fordern.

Revolutionen sind in der Pharmaindustrie noch möglich

Oft heißt es, dass Unternehmen kaum noch die Chance haben, etwas zu revolutionieren oder etwas ganz Neues auf den Markt zu bringen. Dies gilt bei der Pharmabranche nicht. Grundsätzlich stehen die Unternehmen immer vor neuen Herausforderungen und bringen dadurch auch ganz neue Ansätze ein. Ein großes Thema ist vermehrt die personalisierte Medizin, über die Therapien schneller auf die Patienten zugeschnitten werden können. Zusätzlich dazu finden sich viele Neuheiten im Bereich der Diagnostik, durch die Erkrankungen schneller erkannt werden sollen. Dazu gehört beispielsweise Krebs im Frühstadium. Globale Bedrohungen, wie die Corona-Pandemie, schrecken die Unternehmen auf und sorgen dafür, dass der Fokus noch mehr auf revolutionäre Entwicklungen gesetzt wird. Durch die Beobachtung der Branche erkennen Anleger, wo sich Investitionen lohnen können.

Zum Testsieger eToro 80,2% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Künstliche Intelligenz kann die Kosten im Sektor senken

Die Kosten in der Gesundheitswirtschaft nehmen zu. Dies kann sich auch auf die Gewinne auswirken. Innovative Technologien und künstliche Intelligenz sollen dafür sorgen, dass die Kosten nicht weiter steigen, sondern deutlich gesenkt werden. Bereits im Kommen ist die Telemedizin. Über diese ist es möglich, über die Entfernung mit medizinischem Personal in Kontakt zu treten und eine erste Beratung zu erhalten. Minimal-invasive Eingriffe könnten schon bald vermehrt durch chirurgische Roboter durchgeführt werden. Dies sind nur einige Beispiele dafür, wo sich Kosten und auch Zeit sparen lassen. Dies wird sich nachhaltig auf die Gewinne der Unternehmen aus der Pharmaindustrie auswirken. Damit kommen die Steigerungen der Umsätze früher oder später auch bei den Anlegern an.

novavax aktie kurs
Pharma ETFs sind eine gute Investitionsalternative zur Novavax Aktie / Bilderquelle: novavax.com

Absicherung mit Pharma ETFs

Eine Möglichkeit, von den stetigen Entwicklungen in der Pharmaindustrie zu profitieren, ist die Investition in Pharma ETFs. Varianten, wie der iShares NASDAQ Biotech konzentrieren sich auf bestimmte Themen. Mit dabei ist die Biotechnologie, aber auch Pharma an sich. Dabei werden nicht nur Unternehmen in den Fokus gestellt, die sich mit der Forschung nach Medikamenten zur Behandlung und Vermeidung von Corona befassen.

Eine weitere Möglichkeit, die in Betracht gezogen werden kann, ist der XTrackers MSCI World Health Care UCITS ETF. Der abgebildete Index investiert in verschiedene Unternehmen aus der Pharmabranche, wie beispielsweise Johnson & Johnson. Die Kursentwicklungen sind vielversprechend.

Besonders spannend: Pharma wird als die Branche angesehen, die am forschungsstärksten ist. Danach erst folgen der Luft- und Raumfahrzeugbau, die Elektrotechnik und der Maschinenbau.  

Zusammenfassung der Gründe für eine Investition in Pharmaunternehmen

  • Zunehmende globale Bedrohungen
  • Zunehmender Einsatz von künstlicher Intelligenz
  • Hohes Potenzial in der Forschung
  • Stetige medizinische Herausforderungen
  • Zunehmende Alterung der Bevölkerung
Zum Testsieger eToro 80,2% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

Novavax kaufen oder nicht – hier kommt es auf die Risikobereitschaft an

Die Zusammenfassung rund um die Entwicklung und die News der Novavax Aktie zeigt, dass es sich um ein Wertpapier handelt, bei dem die Entwicklungen kaum vorhersehbar sind. Handelte es sich 2020 noch um eine Aktie, die zu den absoluten Gewinnern gehörte, bewegt sie sich heute im unteren Niveau und ist weit vom 52-Wochen-Hoch entfernt. Wer also auf der Suche nach einer Einstiegsmöglichkeit ist, dürfte sich aktuell freuen. Allerdings ist genau diese Investition mit einem hohen Risiko behaftet. Daher sollte das Portfolio breit aufgestellt werden.

Bilderquelle: 

  • traderfox.com
  • novavax.com